Teilkasko Versicherung

Was ist eine Teilkaskoversicherung?

Im Gegensatz zur KFZ-Haftpflichtversicherung, die für jeden Fahrzeughalter vom Gesetzgeber vorgeschrieben ist, kann die Teilkasko Versicherung freiwillig abgeschlossen werden. Besonders für neuwertige Fahrzeuge ist diese zu empfehlen, da sie dem Versicherungsnehmer deutlich mehr Leistungen im Schadensfall bietet.

Selbst verschuldete Schäden am Fahrzeug übernimmt eine Teilkasko Versicherung in der Regel nicht; für diesen Zweck sollte man eine Vollkaskoversicherung abschließen.
Mittlerweile gibt es unzählige Anbieter dieser Versicherung; bei bekannten Versicherungsgesellschaften wie der Allianz kann man eine Teilkasko Versicherung ebenso abschließen wie bei Warenhäusern wie etwa Tchibo.

Welche Schäden werden durch die Teilkasko Versicherung abgedeckt?

Eine Teilkaskoversicherung deckt alle Schäden am eigenen Fahrzeug ab, die durch folgende Faktoren hervorgerufen werden: Brand oder Explosion, Diebstahl, Umwelteinflüsse wie Sturm, Blitzschlag, Überschwemmung oder Hagel, Kurzschlüsse und auch Marderbisse.

Beiträge zur Teilkaskoversicherung

Die Beiträge zu dieser Versicherung sind von verschiedenen Faktoren abhängig, unter anderem von der Höhe der gewählten Selbstbeteiligung, der Typklasse sowie der Regionalklasse. Fahrzeughalter in ländlichen Gegenden müssen in der Regel einen geringeren Beitragssatz bezahlen als Großstadtbewohner. Dies liegt daran, dass hier laut Statistik mehr Unfälle passieren. In die Typklasse werden die Fahrzeuge nach der Häufigkeit des Diebstahls und ihrer Motorisierung eingeteilt; ältere Fahrzeuge bekommen hier meist einen schlechteren Wert als Neufahrzeuge.

Die Selbstbeteiligung wiederum ist der Betrag, welchen ein Fahrzeughalter im Falle eines Unfalls selbst begleichen muss. Hier hat der Versicherungsnehmer die Wahlmöglichkeit zwischen 150, 200 oder 500 Euro; je höher dieser gewählt wird, desto günstiger ist in der Regel der Beitrag zur Teilkasko Versicherung.

Darüber hinaus bestimmen das Alter des Fahrzeuges sowie das Alter des Fahrzeughalters maßgeblich den Beitrag zur Versicherung. Auch die jährliche Fahrtleistung nimmt Einfluss auf die Beitragsgestaltung. Kann der Fahrzeughalter das Vorhandensein einer Garage nachweisen, wirkt sich dies günstig auf den Beitrag aus. Ein Schadenfreiheitsrabatt wird anders als bei der Vollkaskoversicherung bei der Teilkasko nicht berücksichtigt.