Kredit ohne festes Einkommen

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

In unserer heutigen Zeit ist es schon lange keine Selbstverständlichkeit mehr, dass man in seinem Job ein festes Einkommen bezieht. Viele Arbeitgeber vergeben nur noch befristete Arbeitsverträge oder Arbeitnehmer müssen sich mit mehreren Jobs finanziell irgendwie über Wasser halten. Das ganze Leben ist dadurch nicht immer leicht.

Besonders dann nicht, wenn man alleine ist und selbst für alle finanziellen Belange sorgen muss. Lebt man in einer Familie, in der der andere Partner vielleicht ein festes und hohes Einkommen hat, ist dies weniger ein Problem. Ein großes Problem ist das fehlende festes Einkommen auch dann, wenn ein Kredit ohne festes Einkommen aufgenommen werden soll. Denn dann wird die Bank recht schnell sagen, dass es einen solchen Kredit nicht gibt. Hat man dieses Einkommen nicht, dann ist die Bonität nicht gut genug, um einen Kredit aufzunehmen.

Doch wenn die Banken ihre Kunden nimmer so einfach abwimmeln könnten, dann würde es kaum zur Vergabe von Krediten kommen. Denn es gibt so viele Verbraucher, die entweder bei ihrem Einkommen oder bei der Schufa Probleme haben, sodass in den seltensten Fällen die Bonität auf Anhieb stimmt. Aus diesem Grund haben die Banken die Möglichkeit eingeräumt, dass der Kredit auch mit einer zweiten Person aufgenommen werden kann. Und somit kann ein Kredit ohne festes Einkommen doch noch zur Realität werden.

Die zweite Person bei einem Kredit ohne festes Einkommen

Als zweite Person bei einem Kredit ohne festes Einkommen wird immer ein Bürge oder ein Mitantragsteller bezeichnet. Diese zweite Person muss die Makel ausgleichen können, die der Hauptkreditnehmer hat. In unserem Fall wäre dies das fehlende feste Einkommen. Das bedeutet, dass die zweite Person, die den Kredit mit aufnimmt, unbedingt über ein festes Einkommen verfügen muss. Alle weiteren Kriterien, die rund um den Kredit wichtig sind, muss die zweite Person nicht zwingend erfüllen können. Denn diese kann auch der andere Kreditnehmer erfüllen. Dies wären im ersten Schritt die Schufa, die unbedingt bei einem der Kreditnehmer positiv sein muss. Nur wenn all diese Dinge gemeinschaftlich von beiden Kreditnehmern erfüllt werden können, wird es den Kredit ohne feste Anstellung geben.

Die Qual der Wahl

Nun gibt es Kredite wie Sand am Meer. Und zwar zu den unterschiedlichsten Konditionen. Möchte man den Kredit gemeinsam mit einer zweiten Person aufnehmen, dann wird man sich in der Regel für einen Ratenkredit, einen Autokredit oder einen Immobilienkredit entscheiden. Diese Kredite erhält man bei Banken, die entweder vor Ort eine Filiale betreiben, oder aber als Direktbank nur über das Internet erreichbar sind. Die Voraussetzung für die Aufnahme von einem Kredit ohne festes Einkommen sind immer gleich. Passt die Bonität, wird es den Kredit geben.

Wird man bei einer Bank abgelehnt, dann wird man mit Sicherheit auch woanders nicht fündig werden. Man sollte daher, schon im Interesse der eigenen Schufa, nicht viele Banken hintereinander abfragen, sondern nach einer Absage erst einmal schauen, wo der Fehler lag und wie man diesen eventuell ausbessern kann. Ansonsten könnte sich jede weitere Abfrage negativ in der Schufa niederschlagen.

Konsumkredit als Alternative

Es gibt eine Möglichkeit, den Kredit ohne festes Einkommen auch ohne eine zweite Person zur Beantragung aufzunehmen. Und zwar dann, wenn man sich für einen Konsumkredit entscheidet. Dieser wird seit vielen Jahren von Handelsunternehmen vergeben, die größere Dinge wie beispielsweise Möbel oder technische Geräte anbieten. Auch der Online-Handel setzt verstärkt auf Konsumkredite und bietet diese ihren Kunden an. Ein Konsumkredit ist immer zweckgebunden.

Der Konsumkredit als Kredit ohne festes Einkommen kann immer dann aufgenommen werden, wenn man bei einem Handelsunternehmen oder bei einem Online-Händler etwas bestellt und die bestellte Ware finanzieren möchte. Meist ist dieser ab 200 oder 300 Euro Warenwert möglich. Nach oben hin ist vieles möglich. Jedoch deckeln die meisten Unternehmen ihre Kredite bei 10.000 Euro. So ist eine Überschuldung der Kundschaft nicht möglich oder nur bedingt möglich und die Händler haben kein allzu großes Risiko bezüglich eines Zahlungsausfalls.

Ein Konsumkredit als Kredit ohne festes Einkommen kann nur dann aufgenommen werden, wenn man eine gute Schufa hat. Nach dem Einkommen fragen die Händler nur dann, wenn man nicht angeben kann, dass die Bezüge im Monat über 400 Euro liegen. Hat man aber Einnahmen von über 400 Euro im Monat und passt die Schufa, dann wird der Konsumkredit bis zu einer gewissen Summe kein Problem sein. Auch dann nicht, wenn man kein festes Einkommen hat.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage