Kredit in der Ausbildung ohne Schufa

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Als Azubi bzw. Azubine beginnt für viele junge Menschen ein neuer Lebensabschnitt. Sie treten erstmals in die Arbeitswelt ein und lernen, Pflichten zu übernehmen und Verantwortung zu tragen. Viele wollen sich als Azubi ihr erstes Auto kaufen, mit Freunden eine schöne Urlaubsreise machen oder sich eine eigene Wohnung mieten.

Alle diese Träume kosten jedoch Geld. Da die Ausbildungsvergütung nicht gerade fürstlich hoch ist, ist ein Kredit in der Ausbildung ohne Schufa eine Möglichkeit, die benötigten finanziellen Mittel zur Verfügung zu stellen.

Was bedeutet ein Kredit in der Ausbildung ohne Schufa?

Grundsätzlich holen deutsche Kreditinstitute bei allen Anfragen für ein Darlehen Informationen bei der Schufa ein. Das ist eine zentrale Datenbank, in der finanzielle Informationen über die Mehrheit der Einwohner Deutschlands gespeichert sind. Erfasst wird zum Beispiel, wie viele Zahlungsverpflichtungen bestehen, ob pünktlich gezahlt wird, ob es in der Vergangenheit schon einmal zu Kreditausfällen kam und viele andere Daten. Bei einem Kredit in der Ausbildung ohne Schufa verzichtet das Kreditinstitut bewusst auf eine anfrage bei der Schufa. Da dadurch das Risiko für die Bank steigt, sind die Konditionen schlechter als bei Krediten mit Schufa. Wenn irgend möglich sollten Sie sich darum lieber für einen Kredit mit Schufa entscheiden.

Welche Möglichkeiten gibt es, um einen Kredit in der Ausbildung ohne Schufa zu bekommen?

Dafür stehen Ihnen mehrere Varianten offen. Zuerst sollten Sie aber beachten, dass auch bei einem Kredit ohne Schufa die Bonität (Zahlungsfähigkeit) des Antragstellers überprüft wird. Das bedeutet, Ihre Ausbildungsvergütung muss hoch genug sein, um die monatlichen Raten tilgen zu können. Trifft das auf Sie zu, stehen Ihre Chancen gut, auch ohne Schufa einen Kredit während der Ausbildung zu erhalten.

Sie haben zum Beispiel die Möglichkeit, einen sogenannten Schweizer Kredit zu beantragen, dabei handelt es sich um Kleindarlehen mit einer Kreditsumme von 3.500 Euro, die in 40 monatlichen Raten getilgt wird. Die Raten bleiben während der gesamten Laufzeit unverändert. Da die Geldgeber aus der Schweiz oder Liechtenstein kommen, gehören sie nicht der Schufa an und holen dort auch keine Auskünfte ein. Die Geldinstitute bedienen sich hier in Deutschland Finanzvermittlern, um ihre Produkte zu verkaufen. Auch manche deutsche Finanzinstitute verzichten auf Auskünfte bei der Schufa. Es lohnt sich, im Internet nach entsprechenden Angeboten zu suchen.

Sollte Ihre Bonität schlecht sein, können Sie trotzdem einen Kredit in der Ausbildung ohne Schufa bekommen. Dafür benötigen Sie einen Bürgen. Das ist eine kreditwürdige Person, die bereit ist, die Tilgung der Raten zu übernehmen, wenn Sie dazu nicht mehr in der Lage sein sollten. Es kann sich lohnen, die Eltern oder nahe Verwandte zu fragen, ob sie bereit wären, als Bürge den Kreditantrag mit zu unterschreiben. Finden Sie keinen Bürgen, könnten Sie der Bank eventuell Sicherheiten bieten. Das sind beispielsweise auszahlungsreife Bausparverträge, Sparbücher, Antiquitäten und andere wertvolle Besitztümer.

Falls Sie auch keine Sicherheiten haben, können Sie versuchen, einen Kredit in der Ausbildung ohne Schufa von privaten Geldgebern zu bekommen. Im Internet gibt es Webseiten, auf denen Sie Ihr Kreditgesuch einstellen können. Dort können Sie auch schildern, warum und wofür Sie das Geld brauchen. Wenn sie es verstehen, gut zu argumentieren, können Sie dort auch Geldgeber bei schlechter Bonität bekommen, weil bei privaten Geldgebern menschliche Faktoren eine stärkere Rolle spielen als bei den Banken.

Worauf sollten Sie achten, wenn Sie einen Kredit in der Ausbildung ohne Schufa beantragen?

Für jeden Kreditantrag benötigen Sie einen Nachweis Ihrer Identität (Personalausweis, Reisepass), einen aktuellen Einkommensnachweis (Ausbildungsvergütung) und eventuell einen aktuellen Kontoauszug. Es könnte nützlich sein, Ihren Ausbildungsvertrag nebst einer Übernahmegarantie (falls vorhanden) ebenfalls beizufügen. Bitte senden Sie Originaldokumente nur dann, wenn sie ausdrücklich verlangt werden. Kopien in guter Qualität erfüllen ebenfalls ihren Zweck. Auf dem Gebiet Kredit in der Ausbildung ohne Schufa tummeln sich viele unseriöse Anbieter. Vergleichen Sie daher erst mehrere Angebote, ehe Sie sich vertraglich festlegen. Wenn Sie den Namen des Anbieters in einer Suchmaschine eingeben, können Sie die Meinung anderer Kunden über das Unternehmen lesen. Dazu geben Sie einfach den Begriff „Erfahrung mit …(Name der Firma)“ in das Suchfeld ein.

Vorsicht ist bei allen Angeboten angebracht, die vorab die Erstattung irgendwelcher Bearbeitungsgebühren oder Aufwandsentschädigungen verlangen. Ebenso unseriös ist auch die Praxis, die Bewilligung eines Kredits an der Abschluss einer Versicherung oder eines Sparplans zu koppeln. Seriöse Anbieter legen die Kosten des Kredits offen und werden erst dann eine Bezahlung ihrer angefallenen Kosten verlangen, wenn der Antrag genehmigt ist.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage