Kredit für Berufseinsteiger

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Berufseinsteiger sind oftmals nur auf den ersten Blick die Gewinner. Sie sind zwar in der glücklichen Lage, dass die ihre Ausbildung oder ihr Studium bereits absolviert haben und nun ihren ersten Job antreten können, in dem sie ihr erstes richtiges Geld verdienen. Doch besonders bezüglich der Finanzen bewegen sie sich in diesem Stadium ihres Lebens auch noch auf der Verliererseite.

Zwar beziehen sie ab diesem Zeitpunkt ein regelmäßiges und mit Sicherheit auch schon attraktives Einkommen. Doch die Banken und Sparkassen wünschen Kontinuität in den Einnahmen und sehen diese erst dann, wenn man bereits seit Monaten oder auch Jahren ein entsprechend hohes Einkommen hat. Will man einen Kredit aufnehmen, kann es daher sein, dass ein Kredit für Berufseinsteiger trotz Arbeitsvertrag, guter Schufa und gutem Einkommen erst einmal abgelehnt wird. Dabei benötigen gerade junge Menschen, die als Berufseinsteiger voll durchstarten möchten, oftmals finanzielle Unterstützung in Form von einem Kredit.

Geld wird immer benötigt

Viele Berufseinsteiger müssen sich für die Aufnahme des Jobs räumlich anpassen. Sie müssen in eine andere Stadt umziehen oder wollen einfach auch nur so das Elternhaus verlassen, um nicht nur finanziell, sondern auch räumlich auf eigenen Beinen stehen zu können. Zudem wird oftmals ein Auto benötigt, um den Job überhaupt wahrnehmen zu können. All dies kostet aber Geld, welches in vielen Fällen noch nicht vorhanden ist. Zwar wurde während der Ausbildung schon das erste Geld verdient.

Doch es wurde während dieser Phase meist auch gleich wieder ausgegeben, da die Einnahmen nur gering waren und man auch während dieser Phase schon „leben“ möchte. Bei den Studenten sieht es noch ganz anders aus. Sie haben meist sogar Schulden, weil sie Bafög in Anspruch genommen haben und einen Teil davon wieder zurückzahlen müssen. Auch hier gibt es somit keinen Reserven, die für den Start in den Berufsalltag genutzt werden könnten.

Welcher Kredit ist für einen Kredit für Berufseinsteiger am besten geeignet?

Man muss sich in solch einer Situation also schnell die Frage stellen, welcher Kredit als Kredit für Berufseinsteiger am ehesten geeignet ist und wie dieser ausgenommen werden kann. Ein Dispokredit ist meist auf dem Konto eingerichtet und kann spontan genutzt werden. Dieser hat aber sehr hohe Zinsen, sodass dessen Nutzung nur dann ratsam ist, wenn man ihn sehr schnell wieder ausgleichen kann.

Ein Ratenkredit als Kredit für Berufseinsteiger hingegen scheint da die bessere Wahl zu sein. Er lässt sich hervorragend an jedes Vorhaben anpassen und kann bei jeder beliebigen Bank aufgenommen werden. Mit Hilfe von einem Vergleich sollte sich hier recht schnell ein passendes Angebot finden lassen.

Soll ein neues Fahrzeug angeschafft werden, kann der Autokredit die richtige Wahl für einen Kredit für Berufseinsteiger sein. Und wer nicht zur Miete wohnen möchte, sondern gleich in eine eigene Immobilie investieren will, der fährt mit einem Immobilienkredit am besten. Doch all diese Kredite müssen von der Bank erst einmal genehmigt werden. Und besonders bei Berufseinsteigern kann dies zu einem Problem werden.

So klappt der Kredit für Berufseinsteiger

Reicht die eigene Bonität noch nicht aus, um den Kredit selbständig aufzunehmen, wird der Berufseinsteiger nicht umhinkommen, einen Bürgen für die Beantragung hinzuzuziehen. Meist übernehmen die Eltern diesen Job, da sie auf finanziell festen Beinen stehen und für die Banken so am wertvollsten sind. Lebt man schon in einer festen Beziehung, kann auch der Partner als Bürge auftreten. Vorausgesetzt natürlich, dass die Bonität des Partners für diesen Job auch ausreichend ist. Ansonsten ist es auch möglich, andere solvente nahestehende Personen als Bürge einzusetzen. Im besten Falle spricht man sich im Vorfeld mit der Familie ab und entscheidet dann, wer für diesen Job am besten geeignet ist.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage