Autokredit ohne Anzahlung

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Die Frage nach einem Autokredit ohne Anzahlung steht immer dann im Raum, wenn Verbraucher sich entscheiden, ihr neues Auto über eine Autobank zu besonders günstigen Konditionen zu finanzieren. Bei Autobanken wird in der Regel eine Anzahlung von mindestens 10 Prozent auf den Fahrzeugpreis verlangt.

Günstige Konditionen der Autobanken setzen Anzahlung voraus

Alles hat seine Vor- und Nachteile. Wer einen Neuwagen zu günstigen Konditionen finanzieren will, wendet sich direkt an den Autohändler seiner Wahl und finanziert das neue Auto über die Autobank. Das hat den Vorteil, dass die Zinsen besonders niedrige sind. Gelegentlich gibt es sogar eine Null-Prozent-Finanzierung ganz ohne Zinsen. Zudem erledigt der Händler für seinen Kunden eine Reihe von Formalitäten im Zusammenhang mit der Kreditaufnahme.

Ein Nachteil bei der Finanzierung über eine Autobank ist die Tatsache, dass die günstige Finanzierung in der Regel nur möglich wird, wenn der Kunde die vorgegebene Anzahlung erbringt. Verlangt die Bank auf den Fahrzeugpreis 20 Prozent Anzahlung, müssen bei einem Fahrzeugpreis von 20.000 Euro 4.000 Euro für die Anzahlung lockergemacht werden. Nicht jeder hat das Geld, deshalb ist der Autokredit ganz ohne Anzahlung gefragt.

Autokredit ohne Anzahlung von der Fremdbank

Die herstellerunabhängigen Autobanken verlangen hin und wieder auch eine Anzahlung, aber es ist auch ein Autokredit ohne Anzahlung möglich. Die Direktbanken zahlen bei entsprechender Bonität den kompletten Kreditbetrag aus, sodass der Kreditnehmer als Barzahler zum Händler gehen kann, aber einen Autokredit nutzt, bei dem keine Anzahlung geleistet werden muss.

Als „Barzahler“ hat der Neuwagenkäufer beim Händler den Vorteil, dass dieser bereit ist, einen hohen Nachlass auf den Fahrzeugpreis zu gewähren. Dieser Nachlass kann unterm Strich so hoch sein, dass die Kosten für die höheren Zinsen des Autokredites ohne Anzahlung nicht ins Gewicht fallen. Der Kunde spart am Ende noch Geld. Bei den günstigen Autokrediten, die Autokäufer direkt über den Händler aufnehmen, muss sich der Händler an den günstigen Zinsen in Form von Werbekosten beteiligen. Das schmälert seine Marge und deswegen ist er meistens auch nicht bereit, zusätzlich noch einen nennenswerten Nachlass zu gewähren.

Möglichkeiten, die geforderte Anzahlung zu umgehen

Wer seine Finanzierung doch lieber über eine Autobank abwickeln möchte, weil die Chancen auf eine Genehmigung der Kreditanfrage größer sind und die Zinsen günstig, kann versuchen die Anzahlung zu umgehen. Damit das klappt, ist eine Grundvoraussetzung entsprechende Bonität. Der günstige Zinssatz von beispielsweise 0,9 Prozent gilt nur bei 20 % Anzahlung. Der Händler kann den Kreditvertrag auch ohne Anzahlung einreichen, muss dann aber die dadurch entstehende Zinsdifferenz tragen. Das für ihn teuer sein, weil er zusätzlich auch noch die üblichen Werbekosten tragen muss. Ist aber ein Kunde bereit, die zusätzlichen Kosten zu erstatten, kann der Autokredit ohne Anzahlung auch über die Autobank abgewickelt werden.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage