Kredit für Umschulung

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »

Im Laufe des beruflichen Lebens der Menschen gibt es immer wieder Situationen, die eine Umschulung notwendig werden lassen. Die Gründe können ganz unterschiedliche sein. In vielen Fällen ist es jedoch so, dass die Umschulung aus privater Tasche finanziert werden muss. Das kann ins Geld gehen oder so teuer sein, dass ein Kredit für Umschulung notwendig wird. Insbesondere wenn im erlernten Beruf keine Perspektive gesehen wird, oder der Spaß an der Arbeit fehlt, denken Arbeitnehmer darüber nach, sich neu zu orientieren.

Wer die Umschulung nebenberuflich plant, hat im Prinzip kein Problem, einen Kredit für Umschulung zu bekommen, weil pfändbares und regelmäßiges Einkommen nachgewiesen werden kann. Auch wenn es Probleme oder Hürden gibt, kann hier nur jedem geraten werden, alles zu versuchen, um die erstrebte Umschulung zu realisieren.

Die Herausforderung bei der Suche

Die Gründe für eine Umschulung können vielfältig sein. Der Arbeitsmarkt ist immer in Bewegung. Wer es nicht schafft, sich dem anzupassen und sich zu spezialisieren, um einen sicheren Job zu haben, der kann nicht bestehen. Das heißt dann in der Konsequenz auch, dass Abstriche beim Lebensstandard zu machen sind oder die Lebensplanung grundsätzlich neu überdacht werden muss.

Manchmal ist eine Umschulung der einzige Weg, wieder interessant für den Arbeitsmarkt zu werden. Doch meistens gibt es die Umschulung nicht umsonst. Sie kostet Geld, viel Geld. Wer dieses Geld nicht gespart hat, sollte nicht gleich aufgeben, sondern einen Kredit für Umschulung aufnehmen. Das ist eine Investition in die Zukunft, die sich mit Sicherheit bald bezahlt macht. Ein Kredit für Umschulung ist auch völlig anders zu bewerten, als ein Kredit für eine Schönheitsoperation.

Mitunter kann es schwierig werden, einen Kredit für Umschulung bewilligt zu bekommen, wenn die berufliche Situation sich so darstellt, dass das Einkommen zu gering ist oder die Umschulung in Voltzeit stattfinden soll. Banken vergeben Kredite – egal wofür – nur wenn die Kreditnehmer ausreichend Sicherheiten bieten, dass der Kredit vereinbarungsgemäß getilgt werden kann. Wenn das eigene Einkommen als Sicherheit nicht ausreicht, kann es hilfreich sein, wenn der Bank ein geeigneter Bürge gestellt werden kann.

Die Sicherheiten bei einem Kredit für Umschulung

An erster Stelle steht ein gutes und sicheres Einkommen. Ein Umschüler hat das meistens nicht. Deswegen braucht man einen Mitantragsteller, der dieses Einkommen nachweisen kann. Wer verheiratet ist und in einer eheähnlichen Beziehung lebt, sollte seinen Partner mit ins Boot nehmen. Vielleicht kann der sogar als erster Kreditnehmer auftreten, dann wird der Kredit für Umschulung noch schneller bewilligt. Wenn es ein Barkredit ist, kann der Kreditnehmer den Kredit nach der Auszahlung frei verwenden. Wenn das Geld nur gebraucht wird, um während der Umschuldung die Lebenshaltungskosten zu sichern, wird die Rückzahlung schwierig sein. Leichter ist es immer, wenn der Kredit nur gebraucht wird, um die Umschuldung zu privat finanzieren.

Die Umschulung über die Arbeitsagentur

Sollte eine Umschulung aus gesundheitlichen Gründen notwendig werden, besteht in der Regel die Möglichkeit, das Ganze über die Arbeitsagentur laufen zu lassen. Hier entstehen dem Umschüler keine Kosten und er bekommt zusätzlich anstelle von Arbeitslosengeld ein Umschulungsgeld, mit dem die Lebenshaltungskosten während der Umschulung gedeckt werden können. Allerdings finanzieren die Arbeitsagenturen nicht jede Umschulung – aber fragen kostet bekanntlich nichts.

 

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »