Kredit für Meisterschule

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »

Ein Kredit für Meisterschule eröffnet Menschen, die eine Ausbildung zum Meister machen wollen, völlig neue Chancen. Vielen Menschen ist klar, dass das Bildungsleben nach der Ausbildung nicht abgeschlossen ist. Wer nicht studiert, sondern nach der Berufsausbildung in den Arbeitsmarkt einsteigt, hat die Möglichkeit, sich anschließen zum Meister zu qualifizieren. Mit einer Ausbildung zum Meister sind die Chancen, auf der Karriereleiter voranzukommen deutlich besser. Darüber hinaus ist ein Meisterabschluss in vielen handwerklichen Berufen die Voraussetzung für die Selbstständigkeit. Ein Kredit für die Meisterschule ist deswegen ein Kredit, der nicht dem Konsum, sondern der Bildung dient.

Kredit für Meisterschule bei Ausbildung in Vollzeit

Viele Menschen treffen die Entscheidung, sich zu qualifizieren in Lebenssituationen, die nicht unbedingt die besten Voraussetzungen bieten. Aber Sorge um den Arbeitsplatz oder berufliche Perspektivlosigkeit sind Gründe, die dazu führen, dass Menschen über ihr Leben nachdenken. Im Ergebnis steht der Entschluss, beruflich etwas zu ändern. Gerade, wenn es darum geht, in einem großen Betrieb eine leitende Position bekleiden zu wollen, kann die Meisterausbildung eine notwendige Grundvoraussetzung sein. So entschließen sich immer mehr Menschen, noch einmal die Schulbank zu drücken.

Damit es schnell vorangeht, ist der beste Weg zum Aufstieg eine Vollzeitausbildung. Das heißt, dass der Job während dieser Zeit an den Nagel gehängt werden muss. Nur die Finanzierung muss natürlich auch vorab geklärt sein. Es geht dabei ja nicht nur um die Kosten für die Meisterschule, die zu finanzieren sind. Es geht auch um die Lebenshaltungskosten. Vonseiten der KfW gibt es ein Kreditangebot, bei dem diese Problematik Berücksichtigung findet. Der Kredit für die Meisterschule wird in monatlichen Raten ausgezahlt und die Tilgung beginnt erst, wenn die Ausbildung abgeschlossen ist.

Konditionen Kredit für Meisterschule KfW

Die Vergabe des Kredites ist anders als beim Bildungskredit, nicht an bestimmte Altersgrenzen gebunden. Auch ältere Berufstätige haben die Möglichkeit, die Qualifikation zum Meister zu beginnen. Ebenso nebensächlich ist die Bonität des Antragstellers. Jeder, der die Grundvoraussetzungen mitbringt, um eine Qualifizierung zum Meister zu absolvieren, bekommt die notwendige Unterstützung.

Die Maximalsumme für die Unterstützung durch den Staat für die Ausbildung zum Meister beträgt aktuell etwas über 10.000 Euro. Von diesem Betrag müssen knapp 70 Prozent finanziert werden. Der verbleibende Anteil wird vonseiten des Staates als Zuschuss finanziert. Eine Rückzahlung ist nicht notwendig. Das Meisterstück wird mit bis zu 1.500 Euro gefördert, wobei die Hälfte des Betrages der zukünftige Meister aufbringen sollte. Bei einer Ausbildung zum Meister in Vollzeit erfolgt zudem eine Unterstützung bei den Lebenshaltungskosten. Wie hoch die Zahlung im Einzelnen ist, hängt von den Lebensumständen des zukünftigen Meisters ab. Teilweise ist der gezahlte Lebensunterhalt kreditfinanziert. Durch den staatlichen Zuschuss erfolgt eine Aufstockung.

Die Tilgung des Kredit für Meisterschule

Die Tilgung des Kredites erfolgt zeitversetzt. Sie beginnt erst, wenn der Meister die Ausbildung abgeschlossen hat. Eine wesentliche Bedingung ist dabei, dass der Kredit für Meisterschule spätestens nach zehn Jahren komplett getilgt sein muss. Darüber hinaus fördert der Staat den Abschluss einer erfolgreichen Prüfung sowie die Schaffung von Arbeitsplätzen. Für die bestandene Prüfung gewährt der Staat einen Erlass der Verbindlichkeiten in Höhe von 25 Prozent.

Kredit für die berufsbegleitende Meisterausbildung

Nicht jeder hat startet die Meisterausbildung in Vollzeit. Der Meistertitel kann genauso gut berufsbegleitend erworben werden. Das dauert nur etwas länger, weil die Ausbildung am Abend oder an Samstagen erfolgt. Das dauert dann zwar insgesamt etwas länger, hat aber den Vorteil, dass das Arbeitseinkommen weiter zur Verfügung steht und die Lebenshaltungskosten daraus finanzierbar sind. Bei einer berufsbegleitenden Meisterausbildung kann es notwendig sein, am Ende einen Kleinkredit aufzunehmen. Damit lassen sich das Meisterstück und die Prüfungsgebühren finanzieren, wenn keine Rücklagen vorhanden sind.

 

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »