Schweizer Kredit ohne Schufa und ohne Vorkosten

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Mit der Vergabe von Krediten verdienen Banken unter anderem ihr Geld. Normalerweise ist die Kreditvergabe an Kunden auch problemlos möglich: Immer unter der Voraussetzung, die Kunden verfügen über die entsprechende Bonität. Sie müssen kreditwürdig sein. Dazu muss ein regelmäßiges Einkommen sowie eine Festanstellung nachgewiesen werden. Wer das kann, erfüllt er die Grundvoraussetzung, um einen Kredit zu bekommen. Im Zusammenhang mit der Prüfung der Bonität holen Banken unter anderem die Schufa Auskunft der Kreditantragsteller ein.

Ist auch die Schufa sauber, steht einem Kredit in der Regel nichts mehr im Weg. Ist die Schufa Auskunft jedoch negativ, kommt es wahrscheinlich zu einer Ablehnung des Kreditantrags. Bei einer negativen Schufa des Antragstellers geht eine Bank davon aus, dass der Kunde seine Raten wahrscheinlich nicht vertragskonform zurückzahlen wird. Das Risiko eines Kreditausfalls erscheint ihnen zu hoch, sodass die Anfrage abgelehnt wird oder zusätzlich besichert werden muss.

Alternativ den Schweizer Kredit ohne Schufa und ohne Vorkosten beantragen

Für einen Schweizer Kredit ohne Schufa und ohne Vorkosten bieten etliche private Kreditvermittler ihre Dienste an. Banken, die an Kunden trotz einer negativen Schufa einen Kredit vergeben, sitzen ausnahmslos in der Schweiz. Die Schweizer Banken besichern diese Kredite über das pfändbare Einkommen und die Festanstellung der Kreditnehmer. Allerdings stellen die Schweizer Banken nur einen kleinen Kreditbetrag zur Verfügung. Bei den schufafreien Krediten aus der Schweiz beträgt die Kreditsumme gerade 3.500 oder 5.000 Euro. Schufafreie Kredite können deutsche Verbraucher über einen Kreditvermittler beantragen. Jetzt kommen dann die Vorkosten ins Spiel, die sich vermeiden lassen, wenn ein seriöser Kreditvermittler beauftragt wird.

Es gibt einige Kreditvermittlungsunternehmen in der Branche, die verlangen von potenziellen Kunden sogenannte Vorkosten. Das bedeutet, der Kreditsuchende muss vorab Geld bezahlen, ohne eine Gegenleistung vom Vermittler zu erhalten. Verbraucher, die die Absicht haben, einen Kredit ohne Schufa aufzunehmen, sollten bereits im Vorfeld darauf achten, dass es sich um einen Schweizer Kredit ohne Schufa und ohne Vorkosten handelt. Natürlich sind Kreditvermittler berechtigt, für ihre Vermittlungsaktivitäten Provision zu verlangen. Diese Provision sollte aber nur dann fällig werden, wenn ein Kredit erfolgreich vermittelt wurde. Nicht jeder Kunde, der einen Kredit ohne Schufa beantragt, bekommt diesen am Ende auch. Das Erstellen eines Angebots sollte aber immer kostenlos und unverbindlich sein.

Auf Seriosität des Kreditvermittlers achten

Nehmen Sie sich die Zeit – bevor sich Kreditsuchende an irgendeinen Kreditvermittler wenden, der Kredit auch in schwierigen Fällen verspricht, sollten sie im Internet recherchieren, um die „schwarzen Schafe“ der Branche vorab auszumachen.

Wenn es die Bonität des Kreditantragstellers zulässt, ist es kein Problem einen Schweizer Kredit ohne Schufa und ohne Vorkosten über einen Kreditvermittler zu bekommen. Dieser Kredit wird aber immer teuer sein. Die Zinsen für schufafreie Kredite sind höher, als die Zinsen für Kredite in vergleichbarer Höhe von deutschen Anbietern. Zudem ist die Vermittlungsprovision zu zahlen, die den Schweizer Kredit noch einmal teurer macht. Die Provision wird auf die monatlichen Raten umgelegt, sodass für den Kreditnehmer vorab keine zusätzlichen Kosten anfallen.

Ein schufafreier Kredit bietet sich für Kreditsuchende immer dann an, wenn entweder kein solventer Bürge vorhanden ist, oder Dritte nicht mit den eigenen finanziellen Problemen belastet werden sollen. Wer nur einen Kleinkredit benötigt, für den ist der Schweizer Kredit ohne Schufa und ohne Vorkosten die perfekte Lösung.

 

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage