Kredit trotz kleinem Einkommen

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Wer kennt das nicht, die Wünsche sind groß, aber das Gehalt ist klein, sodass das freie Einkommen nicht reicht, um davon zu sparen. Viele Menschen in Deutschland sind Geringverdiener, bei denen reicht es gerade zum Leben aber nicht für viele Extras. Wenn dann noch besondere Wünsche erfüllt werden sollen, wird schnell an einen Kredit trotz kleinem Einkommen gedacht, aber auch der ist nicht so einfach zu bekommen. Die Banken haben mit dem kleinen Einkommen ein Problem.

Sie vergeben nur ungern einen Kredit an Menschen, die wenig Einkommen haben. Das monatliche Einkommen muss immer ausreichen, um aus dem frei verfügbaren Anteil die Rate tilgen zu können. Wer einen Kredit trotz kleinem Einkommen bei der Bank beantragt, sollte mindestens so viel Geld verdienen, dass sein monatliches Netto etwas über der Pfändungsfreigrenze liegt.

Kredit trotz kleinem Einkommen: Nicht unter der Pfändungsgrenze

Die Pfändungsfreigrenze liegt aktuell bei etwas über 1.000 Euro pro Person. Das bedeutet, wer gerade 1.000 Euro verdient, kann kein pfändbares Einkommen nachweisen. Der bekommt entsprechende Probleme, wenn er einen Ratenkredit beantragt. Häufig erwarten die Banken dann zusätzliche Sicherheiten in Form einer solventen Bürgschaft. Kann ein guter Bürge gestellt werden, der den Kreditvertrag mit unterschreibt, steht bei einwandfreier Schufa Auskunft einer Kreditvergabe in der Regel nichts mehr im Wege.

Dabei wird als pfändbares Einkommen vonseiten der Banken immer nur das Einkommen gezählt, was aus einer Festanstellung oder einer Rente generiert wird. Arbeitslosengeld oder andere Lohnersatzleistungen wie zum Beispiel Krankengeld, Elterngeld und Kindergeld gehören nicht zum pfändbaren Einkommen. Verbraucher, deren Einkommen sich in großen Teilen aus Sozialleistungen zusammensetzt, werden einen Kredit trotz kleinem Einkommen immer nur bekommen, wenn sie einen solventen Bürgen mit pfändbarem Einkommen haben.

Kreditanfragen werden geprüft – eine Haushaltsrechnung gibt Aufschluss

Alle bei den Banken eingehenden Kreditanfragen durchlaufen automatisch eine Bonitätsprüfung. Neben dem Einholen der Schufa des Antragstellers, das geschieht heute automatisch, werden die wirtschaftlichen Verhältnisse über die Haushaltsrechnung bewertet. Wer allein verdient und mit seinem Einkommen eine Frau und zwei Kinder ernähren muss, sollte möglichst mehr als 2.000 Euro Nettoeinkommen nachweisen können, wenn er einen Kreditantrag stellt. Hat die Ehefrau auch ein Arbeitsverhältnis und wenn es auch nur geringfügig ist, ist es sinnvoll, wenn beide gemeinsam einen Kredit beantragen. Dann fließt in die Haushaltsrechnung das gesamte Familieneinkommen ein; die wirtschaftliche Situation verbessert sich automatisch.

Wenn die Bank den Kredit trotz kleinem Einkommen nicht vergeben will, gibt es Alternativen. Bei dringendem Finanzbedarf für eine wichtige Anschaffung besteht zum Beispiel die Möglichkeit, eine vorhandene und schon länger laufende Lebens- oder Rentenversicherung zu beleihen. Bei der Vergabe von Darlehen auf die eigene Versicherungspolice spielt die Höhe des Einkommens und die Schufa Auskunft keine Rolle.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage