Kredit ohne Mitantragsteller für Arbeitslose

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Kreditinstitute versprechen Verbrauchern schnell und unkompliziert einen Kredit zu erhalten. Inzwischen ist der Markt für Kredite sehr stark ausgebaut und es werden Kleinkredite bis hin zu hohen Kreditsummen angeboten. Verbraucher jedoch übersehen oft bei solchen Angeboten, dass ein solcher Kredit nur mit bestimmten Voraussetzungen vergeben wird, die nicht jeder erfüllen kann.

Voraussetzungen für einen Kredit

Jeder kann einen Kredit zwar beantragen, aber nicht jeder wird am Ende auch einen erhalten. Schuld daran sind die Voraussetzungen, die nicht jeder Verbraucher erfüllen kann. Um einen Kredit beantragen zu können, muss der Antragsteller ein festes Einkommen nachweisen und über 18 Jahre alt sein. Das Gehalt soll der Bank die Sicherheit geben, dass genügend Geld vorhanden ist, um die Raten des Kredits tilgen zu können. Darüber hinaus wird auch bei jedem Kreditantrag die Schufa geprüft.

Die Schufa gibt Auskunft über die Bonität des Kunden. Sollten hier auffällige Eintragungen vorhanden sein, wie beispielsweise Pfändungen oder Kredite, die in der Vergangenheit nicht getilgt wurden, kann eine Bank einen Kreditantrag ablehnen.

Bekommen Arbeitslose einen Kredit?

Einen Kredit ohne Mitantragsteller für Arbeitslose wird es von Banken nicht geben. Wie bereits erwähnt, müssen Voraussetzungen erfüllt werden, so zum Beispiel ein festes Gehalt. Der Arbeitslose erhält monatlich eine Zahlung vom Arbeitsamt, welches jedoch nicht als Einkommen gerechnet werden kann. Es wird als Einkommen nicht akzeptiert, da dieses Geld vom Amt nicht gepfändet werden darf. Sollte es zu einem Kreditausfall kommen, der Kunde also die Raten nicht mehr zahlen können, hätte die Bank keine Möglichkeiten an das Geld zu gelangen.

Somit würden die Schulden bestehen bleiben, ohne das die Bank eine Möglichkeit hat, den Kreditnehmer dafür haften zu lassen. Aus diesem Grund allein, wird es von der Bank keinen Kredit ohne Mitantragsteller für Arbeitslose geben. Ein Mitantragsteller würde in dem Fall nichts bringen. Er hätte unter den besten Voraussetzungen zwar ein Einkommen, aber die Bank vergibt den Kredit an ja an den Kreditnehmer. Wenn dieser von vornherein die Raten nicht zahlen kann, wird es zu keinem Kreditabschluss kommen. Der Mitantragsteller selber reicht hier als Sicherheit nicht aus.

Möglichkeiten der Geldaufnahme

Da es keinen Kredit ohne Mitantragsteller für Arbeitslose geben wird, muss sich der Kreditsuchende einiges einfallen lassen. Er könnte versuchen, um Internet einen passenden Kredit ohne Mitantragsteller für Arbeitslose zu erhalten, jedoch muss hier sehr vorsichtig vorgegangen werden. Der Kreditgeber im Internet lässt sich das Kreditausfallrisiko mit hohen Zinsen zahlen. Da es für einen Arbeitslosen so schon sehr schwer wäre, eine monatliche Rate zu zahlen, wird in eine Schuldenfalle geraten, denn hohe Zinsen verteuern den Kredit enorm.

Solche Zahlungen können meistens nicht bewältigt werden. Arbeitslose müssen jeden Kredit angeben, den sie aufnehmen könnten. Das Amt würde dann die monatlichen Arbeitslosenzahlungen verweigern und erst dann wieder zahlen, wenn der Kreditnehmer den Kredit getilgt hat. Das Amt kann davon ausgehen, dass er mit dem Kredit ohne Mitantragsteller für Arbeitslose von dem Geld vorläufig leben kann. Somit wäre eine Kreditaufnahme überflüssig, denn das Geld müsste dann für einen anderen Zweck verwendet werden als ursprünglich gedacht.

Eine Möglichkeit würde darin bestehen, bei der Familie oder Freunden einen Kredit zu erhalten. Dieser Privatkredit würde dem Amt nicht auffallen und die Raten können flexibel vereinbart werden. So könnten für den Beginn die wichtigsten Rechnungen beglichen werden und die Rückzahlung würde ohne Zinsen gestaltet werden. Das macht diesen besonderen Kredit ohne Mitantragsteller für Arbeitslose attraktiv, jedoch sollte auch hier genau gerechnet werden. Das Arbeitslosengeld ist sehr gering und auch bei Privatpersonen wie bei der Familie müssen monatliche Raten gezahlt werden.

Nicht immer reicht das wirklich aus, um die Schulden zu tilgen. Wer eine wichtige Rechnung, wie zum Beispiel eine Stromnachzahlung vorliegen hat, kann das Amt selber um Hilfe bitten. Diese vergeben in den Fällen, wo der Lebensstandard gefährdet ist, einen geringen Kredit. Das Geld wird an den Gläubiger überwiesen. Die monatlichen Raten werden hier sehr gering eingestuft, sodass es nicht zu sehr belasten wird. Wer im Einzelfall einen solchen Kredit ohne Mitantragsteller für Arbeitslose erhalten wird, entscheidet das Amt immer in Einzelfällen.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage