Kredit ohne Gehaltsnachweis

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Wenn Sie auf der Suche nach einem Kredit ohne Gehaltsnachweis sind, dann werden Sie mit Sicherheit ihre Gründe dafür haben. Und diese können recht vielfältig sein. Vielleicht befinden Sie sich ja gerade in der Elternzeit, beziehen Elterngeld und haben deshalb keinen Gehaltsnachweis.

Oder aber ihnen fehlen die Nachweise, weil Sie diese von ihrem Arbeitgeber noch nicht bekommen haben oder die Nachweise schlichtweg verlegt haben. Zu guter Letzt kann es aber auch sein, dass Sie kein Einkommen und dadurch auch keinen Nachweis haben, weil Sie arbeitslos sind. Dies ist natürlich die schlechteste Voraussetzung für eine Kreditaufnahme.

Ein Kredit ohne Gehaltsnachweis in der Elternzeit

Die Elternzeit ist eigentlich eine sehr schöne Zeit. Die Familie hat sich vergrößert und man kann sich als Mutter oder auch als Vater durch die Elternzeit und die finanzielle Absicherung durch das Elterngeld recht intensiv um den Nachwuchs kümmern. Leider ist diese Zeit aber in Bezug auf finanzielle Dinge nicht ganz so gut. Das Elterngeld wird nämlich nicht als Einkommen angesehen und kann daher auch nicht für die Aufnahme von einem Kredit genutzt werden. Soll ein Kredit ohne Gehaltsnachweis aufgenommen werden, darf dies deshalb nicht durch das Familienmitglied in Elternzeit geschehen, sondern immer durch den Partner, der sich in Arbeit befindet und auch entsprechende Nachweise erbringen kann.

Haben Sie diesen Partner nicht, weil Sie Alleinerziehend sind oder weil ihr Partner kein Einkommen hat, dann können Sie immer noch auf einen Konsumkredit umschwenken. Dieser kann auch mit einem Elterngeld aufgenommen werden.

Ein Kredit ohne Gehaltsnachweis bei fehlenden Unterlagen

Sollten ihnen die Unterlagen von ihrem Arbeitgeber einfach nur verloren gegangen sein, dann können Sie diese für einen Kredit ohne Gehaltsnachweis einfach noch einmal anfordern. Wenden Sie sich einfach an ihren Arbeitgeber und erklären Sie ihm die Situation. Er wird Sie mit Sicherheit verstehen und unterstützen. Eine Gehaltsabrechnung ist schnell noch einmal ausgedruckt.

Und sollte sich ihr Arbeitgeber weigern oder sollten Sie diesen nicht erreichen, dann fragen Sie die Bank, ob Kontoauszüge als Nachweis ausreichen. Dort ist der Gehaltseingang auf jeden Fall vermerkt und Sie können so nicht nur die Höhe ihres Einkommens nachweisen, sondern auch den regelmäßigen Bezug. In der Regel reicht dies den Bankhäusern aus, sodass einem Kredit eigentlich nichts mehr im Wege stehen sollte.

Ein Kredit ohne Gehaltsnachweis bei Arbeitslosigkeit

Sollte der letzte Fall bei ihnen eingetreten sein, dann ist dies natürlich sehr ungünstig. Denn Arbeitslosigkeit bedeutet auch immer, dass die Zukunft nicht gesichert ist und man sich sehr schwer tun wird, eine Bank zu finden, die einen Kredit bei einer Arbeitslosigkeit vergeben wird. Versuchen Sie deshalb, einen Mitantragsteller ausfindig zu machen, der mit ihnen gemeinsam den Kredit aufnehmen möchte.

Der Mitantragsteller muss ein sehr gutes Einkommen und zudem eine positive Schufa haben. Nur dann nützt er ihnen etwas und nur dann wird der Kredit ohne Gehaltsnachweis möglich sein. Achten Sie zudem darauf, dass Sie einen guten Kontakt zum Mitantragsteller haben. Am besten ist es, wenn dieser aus ihrem nahen familiären Umfeld stammt. Ein enger Kontakt erleichtert die Rückzahlung und schafft Vertrauen, falls es einmal zu Zahlungsschwierigkeiten kommen sollte.

Haben Sie keinen Mitantragsteller, dann wird ihnen nichts anderes übrig bleiben, als den Wunsch nach einem Kredit noch einmal aufzuschieben. Lassen Sie sich bitte nicht auf unseriöse Angebote ein. Denken Sie immer an ihre angespannte Situation und die geringen Leistungen, die Sie momentan beziehen. Hat sich an ihrer persönlichen Situation etwas verbessert und verdienen Sie wieder Geld, sieht die Welt auch wieder ganz anders aus. Sie können dann wieder jeden Kredit auf ganz normalem Wege und zu günstigen Konditionen aufnehmen.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage