Kredit ohne Arbeitsbescheinigung

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Wer keine Arbeitsbescheinigung hat, hat in der Regel auch keine Arbeit. Er ist arbeitslos und bezieht im besten Falle Sozialleistungen, die ihn finanziell unterstützen. Keine wirklich guten Voraussetzungen, um bei den Banken einen Kredit ohne Arbeitsbescheinigung zu bekommen. Schließlich ist das Einkommen eines der Grundvoraussetzungen für die Vergabe von einem Kredit.

Kann man diese Voraussetzung nicht erfüllen, wird man auch keinen Kredit bekommen. So einfach und klar sind die Regelungen diesbezüglich in Deutschland. Kann trotz alledem nicht auf den Kredit ohne Arbeitsbescheinigung verzichtet werden, geht die Suche nach Alternativen für die Aufnahme los. Die seriösesten und besten Möglichkeiten haben wir an dieser Stelle einmal für Sie zusammengetragen. Damit Sie nicht in die Schuldenfalle tappen und die Freude am Kredit nicht getrübt wird.

Die Ausgangssituation bei einem Kredit ohne Arbeitsbescheinigung

Die Arbeitsbescheinigung, die gerne auch Arbeitsvertrag genannt wird, gilt als Grundvoraussetzung für die Kreditaufnahme. Nur wer ein regelmäßiges Einkommen hat, ist Kreditwürdig und kann seinen finanziellen Verpflichtungen aus dem Kredit nachkommen. Staatliche Gelder zählen nicht als Einkommen. Sie stellen daher auch keine Sicherheiten für die Bank dar und werden in die Berechnungen rund um den Kredit nicht einbezogen.

Sollte der seltene Fall vorliegen, dass Sie ihre Arbeitsbescheinigung einfach nur verlegt haben, befinden Sie sich in einer guten Situation. Sie müssen für den Kredit ohne eine gültige Arbeitsbescheinigung lediglich ihren Arbeitgeber um eine neue Bescheinigung oder Bestätigung bitten. Diese wird er Ihnen mit Sicherheit sehr gerne ausfüllen. Sind Sie hingegen arbeitslos und deshalb nicht in Besitz einer solchen Bescheinigung, wird es etwas komplizierter. Sie erhalten nämlich dann nur einen Kredit ohne Arbeitsbescheinigung, wenn Sie einen Mitantragsteller haben.

Es geht nicht ohne

Der Kredit ohne Arbeitsbescheinigung kann nicht ohne Mitantragsteller aufgenommen werden. Auf jeden Fall dann nicht, wenn Sie den seriösen Weg gehen wollen. Auch wenn man immer wieder Werbungen lesen kann, die einen Kredit auch bei Arbeitslosigkeit in Aussicht stellen, so können sie von vorne herein davon ausgehen, dass Sie dort keinen Kredit erhalten werden. Bei solchen Angeboten handelt es sich lediglich um Lockangebote, die die Kunden auf unterschiedliche Produkte aufmerksam machen sollen. Einen Kredit werden Sie am Ende aber nicht in den Händen halten. Und sollte es doch einen Kredit geben – was äußerst selten ist – dann ist dieser so teuer, dass er nicht lohnt und nur der Anfang von weiteren Problemen ist.

Schauen Sie deshalb lieber nach einem Mitantragsteller. Vielleicht leben Sie in einer Beziehung und Ihr Partner geht einer geregelten und festen Arbeit nach. Nehmen Sie ihn als Mitantragsteller – er ist bestens dafür geeignet. Fehlt Ihnen ein solcher Partner, dann fragen Sie andere Familienmitglieder oder schauen Sie sich im Freundeskreis um. Mit einem guten Mitantragsteller können Sie jeden Kredit aufnehmen. Egal wie schlecht auch Ihre eignen Voraussetzungen sein mögen.

Denken Sie bei der Aufnahme von einem Kredit ohne Arbeitsbescheinigung aber immer auch an ihre eigene finanzielle Situation. Sie werden sicherlich nicht wissen, wann Sie wieder in Arbeit kommen und welches Einkommen ihnen dann zur Verfügung steht. Entscheiden Sie sich deshalb für eine kleine Kreditsumme, die ihnen finanziell gesehen nicht allzu viele Probleme machen kann. Denn sollten Sie sich Aufgrund von Zahlungsschwierigkeiten einen negativen Eintrag in der Schufa einfangen, ist die Aufnahme von weiteren Krediten in der Zukunft noch schwieriger. Und das möchten Sie mit Sicherheit nicht.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage