Kredit für Selbständige mit negativer Schufa

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Selbstständige und Freiberufler haben es bei der Kreditsuche bereits unter regelkonformen Bedingungen sehr schwer. Wenn es dann darum geht, einen Kredit für Selbständige mit negativer Schufa zu bekommen, wird es noch schwerer: Aber es ist nicht aussichtslos. Welche Möglichkeiten sich Selbständigen bieten, die sich in dieser Situation befinden, beschreibt dieser Artikel anschaulich.

Kredit für Selbständige mit negativer Schufa ein erfüllbarer Kreditwunsch?

Der Kredit für Selbständige mit negativer Schufa ist ein Kreditwunsch, der sich nicht wirklich leicht realisieren lässt. Tatsächlich gibt es Kreditvermittler, die den Kredit ohne Schufa anbieten, aber die wollen in der Regel den Kredit nur an Leute vermitteln, die ein regelmäßiges Einkommen nachweisen können.

Nichtsdestotrotz sind es oft Selbständige und Freiberufler, die es besonders schwer haben, wenn sie einen Kredit benötigen. Das, was früher einmal möglich war, ist lange nicht mehr drin, seit die Kreditvergaberichtlinien mit Basel I bis III immer weiter verschärft wurden. Risikokredite können sich Banken, selbst wenn sie dabei gut verdienen, einfach nicht mehr leisten.

Wann ein Kredit ohne Schufa möglich ist

Zunächst sind die schufafreien Kredite in drei unterschiedliche Personengruppen aufzuteilen. Sehr leicht haben es Beamte und Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes, wenn sie einen Kredit ohne Schufa beantragen. Hier sind allein aufgrund der Berufsgruppe und unter Vorlage einer Verdienstabrechnung bis zu 7.500 Euro möglich. Andere Arbeitnehmer haben ebenfalls gute Chancen, allerdings vergeben die Schweizer Banken dann nur noch maximal 3.500 Euro ohne Schufa aber mit Einkommensnachweis. Dabei muss die Bonitätsbewertung etwa dem Merkmal H oder besser entsprechen. Bewilligt wird der Kredit ohne Schufa, wenn eine Gehaltsabtretung unterschrieben ist. Damit sichert sich die Bank das Recht, bei rückständigen Raten auf das Gehalt zugreifen zu dürfen.

In die dritte Gruppe fällt der Kredit für Selbständige mit negativer Schufa. Ohne eine Bürgschaftserklärung eines solventen Bürgen, eines solventen Mitantragsstellers oder einer entsprechenden dinglichen Sicherheit geht gar nichts. Ausnahmen machen die Schweizer Banken nur bei Freiberuflern wie Ärzten oder Juristen, weil deren Einkommen fast so sicher ist, wie das von Angestellten.

Ausweg aus der Kreditklemme für Selbstständige

Wer weder Haus noch Hof zum Verpfänden hat und auch keinen solventen Bürgen mit Einkommensnachweis beibringen kann, der hat dann alternativ nur die Option, es mit einem sogenannten Privatkredit zu versuchen. Aber auch bei privaten Geldgebern bekommt nicht jeder automatisch einen Kredit. Auch auf diesen Plattformen wird die Bonität der Antragsteller geprüft.

Die Geldgeber sind in der Regel Kleinanleger, die einen Teil ihrer Ersparnisse gut verzinst anlegen wollen. Durch das Anlegen von kleinen Geldbeträgen bei mehreren Kreditsuchenden streuen sie das Verlustrisiko. Diese Kredite unterliegen nicht der Kontrolle der BaFin. Die Kreditgeber sind frei zu entscheiden, wem sie ihr Geld leihen und wem nicht. Damit hat der Wunsch nach einem Kredit für Selbständige mit negativer Schufa wenigstens eine kleine Chance in Erfüllung zu gehen. Allerdings nur dann, wenn es sich bei dem Negativmerkmal in der Schufa nicht um etwas Gravierendes handelt.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage