Kredit für Arbeitslose

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Die Arbeitslosigkeit ist für viele Menschen eine sehr schwierige Zeit. Sie ist niemanden zu wünschen und für alle Betroffenen bleibt immer zu hoffen, dass sie schnell wieder eine neue Arbeit finden, die ihrer Qualifikation und ihren Fähigkeiten entspricht.

Wer sich einmal in solch einer Situation befindet, der kämpft in der Regel an zwei Fronten. Zum einen muss er versuchen, so schnell wie nur möglich wieder in Arbeit zu kommen, damit am Ende nicht sogar Hartz 4 droht. Zum anderen drückt der finanzielle Schuh immens, da das Arbeitslosengeld deutlich unter den Einnahmen liegt, die man im Vorfeld durch seine Arbeit erzielt hatte. Die monatlichen Ausgaben sind jedoch gleich geblieben, sodass sich meist recht schnell ein größeres finanzielles Loch auftun kann. Dies zu schließen, kann auf unterschiedliche Art und Weise erfolgen. Unter anderem mit einem Kredit für Arbeitslose.

Es gibt nur wenige Möglichkeiten

Auch wenn es einen Kredit für arbeitslose Personen gibt, dann muss man von vorne herein wissen, dass es diesen nur in recht beschränkter Ausführung gibt. Die Auswahl ist gering und es muss sehr genau geschaut werden, das das ausgewählte Angebot auch wirklich seriös und lohnenswert ist. Deshalb an dieser Stelle einmal zwei Vorschläge für einen Kredit für Arbeitslose, die umsetzbar sind und mit einem Kredit einhergehen, der immer empfehlenswert ist. Auch dann, wenn man sich momentan in einer ungünstigen Situation befindet.

Der Konsumkredit

Die einfachste Variante bei einem Kredit für nicht in arbeit befindliche Personen ist immer noch der Konsumkredit. Diesen bekommt man bei einer guten Schufa nämlich auch ohne einen Bürgen oder einen Mitantragsteller. Und dies sogar bei einer vorliegenden Arbeitslosigkeit, da für einen Konsumkredit kein Einkommen, sondern lediglich Einnahmen vorgewiesen werden müssen. Und diese können auch aus dem Bereich des Kindergeldes, des Unterhalts oder eben auch der staatlichen Unterstützung kommen, die man bei einer Arbeitslosigkeit erhält.

Bei einem Konsumkredit kann mit den Sicherheiten so locker umgegangen werden, weil der Kredit zweckgebunden ist und bei einem Zahlungsausfall immer die Möglichkeit besteht, die gekauften Artikel zurückzufordern. Die Sicherheiten bei diesem Kredit liegen somit im Gekauften und nicht im Einkommen des Kreditnehmers. Was aber nie aus den Augen verloren werden darf, ist die Schufa. Sie muss sich stets in einem positiven Rahmen bewegen, damit in Deutschland ein Kredit aufgenommen werden kann.

Der Kredit für Arbeitslose mit Bürgen

Kann man einen guten Bürgen oder einen Mitantragsteller benennen, dann ist auch ein herkömmlicher Verbraucherkredit als Kredit für Arbeitslose nutzbar. Der Bürge oder Mitantragsteller muss – im Gegensatz zum eigentlichen Antragsteller – ein festes Einkommen vorweisen können. Ist dem so, kann jeder beliebige Kredit ausgewählt werden. Die Kreditsumme sollte allerdings immer an die Situation des Antragstellers angepasst werden.

Da ein Kredit für Arbeitslose gesucht wird, empfiehlt es sich, nur einen Kleinkredit zu nutzen, der auch gut wieder an die Bank zurückgezahlt werden kann. Nicht das es zu Zahlungsausfällen kommt und der Bürge oder Mitantragsteller für die Schulden des eigentlichen Kreditnehmers einstehen muss. Eine Situation, die mit Sicherheit niemanden gewünscht wird und die die auch nicht angestrebt werden sollte.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage