Kredit für Arbeitslose ohne Vorkosten

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Wer arbeitslos ist, befindet sich in einer schwierigen Lebenssituation. Das Arbeitslosengeld fällt geringer aus, aber notwendige Anschaffungen oder unbezahlte Rechnungen nehmen darauf keine Rücksicht. Wer bei seiner Hausbank nach einem Kredit vorspricht, der erhält meistens eine Kreditabsage.

Der Kredit für Arbeitslose ohne Vorkosten wird in den Medien beworben. Aber auf diese Werbeslogans sollte ein Arbeitsloser nicht hereinfallen, denn es gibt einige Voraussetzungen für einen Kredit. Das sind Werbeaussagen von Kreditvermittlungen, die nichts als Gebühren kassieren wollen. Wenn eine seriöse Bank einen Kredit vergibt, wird sie das Einkommen, die Schufa und die Anstellung überprüfen. Bei einem Arbeitslosen trifft lediglich die saubere Schufa zu, das wesentliche ist nicht vorhanden.

Das Arbeitslosengeld fällt meistens geringer als der vorherige Lohn aus, außerdem kann das Arbeitslosengeld nicht gepfändet werden, steht also als Kreditsicherung nicht zur Verfügung. Obwohl manchmal das Arbeitslosengeld eine stattliche Wertigkeit hat, wird es bei den Banken nicht als Einkommen gerechnet. Das Arbeitslosengeld ist eine staatliche Unterstützung und darf nicht gepfändet werden. Dennoch gibt es eine Alternative einen Kredit für Arbeitslose ohne Vorkosten zu erhalten.

Der Kredit für Arbeitslose ohne Vorkosten

Die Suche nach einem Kredit für Arbeitslose ohne Vorkosten kann sich unter Umständen recht mühselig gestalten. Bevor eine Menge Absagen auf den Kreditsuchenden einstürmen, sollte diese Arbeit einem Finanzvermittler überlassen werden. Dieser Weg ist einfach und sicher, wenn keine Vorkosten verlangt werden. Findet ein Arbeitsloser nach einem Jahr keine Anstellung, so wird er Hartz IV beziehen. Diese Leistung ermöglicht in keinem Fall eine Kredittilgung. Das ist auch vielfach der Grund, dass Arbeitslose keine seriösen Kredite erhalten.

Wenn der Kreditsuchende einen Bürgen benennen könnte, würde sich seine Kreditwürdigkeit erhöhen und die Bank zeigt sich positiv bei einem Kredit. Aber auch andere Sicherheiten wie ein Eigenheim oder eine private Lebensversicherung oder ein hochwertiges Auto können die Kreditvergabe realisieren. Eine andere Möglichkeit wäre ein kleiner Kredit, der nach Ablauf eines Jahres getilgt ist. Das gleiche gilt auch für den Dispokredit. Besteht dieser schon, so könnte bei plötzlichem Geldbedarf, der Dispo in Anspruch genommen werden.

Die Aussichten

Den Schweizer Kredit, den auch die Finanzvermittler bewerben, kommt für einen Arbeitslosen nicht in Frage, da diese Kreditform einzig und allein das Einkommen als Kreditsicherung hat. Wenn auch die Schufa schlecht ist, so wäre das bei einem Schweizer Kredit kein Hinderungsgrund, aber das Einkommen fehlt.

Wer sich im Internet gut auskennt, der wird sehen, dass es auch Kredite für Arbeitslose gibt. Kreditvermittler werden diese Kreditform vermitteln. Aber jede Form von Vorabgebühren spricht gegen den Kreditvermittler. Dabei handelt es sich um einen Versuch für aussichtslose Dienstleistungen zu kassieren. Wer vor der Kreditvermittlung solche Gebühren verlangt, bieten keine seriösen Kredite für Arbeitslose an. Wenn der Kredit für Arbeitslose ohne Vorkosten zustande kommt, wird er ohne im Voraus zu entrichtende Gebühren gewährt. Ebenso müssen keine Versicherungsverträge unterschrieben werden, lediglich eine sogenannte Kreditausfallversicherung könnte verlangt werden, ist aber keine Bedingung für eine Kreditbewilligung.

Die Möglichkeiten

Ist dringender Geldbedarf vorhanden, so kann der Kredit mit einem Bürgen abgesichert werden. An den Bürgen werden aber auch bestimmte Bedingungen geknüpft. Er muss solvent sein, seine Schufa muss positiv sein und er sollte eine feste Anstellung sein. Ein Bürge sollte sich aber den Risiken einer Bürgschaft bewusst sein. Wer seine Unterschrift unter einen Kreditvertrag setzt, reduziert seine eigene Kreditwürdigkeit, da die Bürgschaft in die Schufa eingetragen wird. Braucht der Bürge selbst einen Kredit, so kann es geschehen, dass er selbst einen Bürgen benennen muss.

Außerdem darf die Bürgschaft die wirtschaftliche Lage nicht einengen, er muss in der Lage sein, bei einem Kreditausfall seitens des Kreditnehmers, dessen Kredit weiter zu bezahlen und zwar zu seinen eigenen finanziellen Verpflichtungen. Ist die Wirtschaftslage nicht kapitelfest, so kann das zu einem finanziellen Ruin führen, wenn der Kreditnehmer nicht mehr weiter bezahlt.

Das gleiche gilt auch für einen Mitantragsteller, der den Kreditvertrag mit unterschreibt. Bei einem Kreditausfall wird auch er in Regress genommen. Als Arbeitsloser sollte man sich bei dieser prekären finanziellen Situation wirklich überlegen, ob der Kredit unbedingt beantragt werden muss. Die Überlegung sollte dahin gehen, dass nach einer Besserung der wirtschaftlichen Lage, wenn wieder eine feste Anstellung in Aussicht ist, sich dann wieder nach einem Kredit zu erkundigen.

Es besteht noch eine Möglichkeit und das ist ein Kredit, der auf den privaten Kreditportalen eingesehen werden kann. Sich einmal dort umzusehen, kann auf keinen Fall schaden und vielleicht wird ein Kredit für Arbeitslose ohne Vorkosten von dort kommen.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage