Kredit für Alleinerziehende

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Wenn alleinerziehende Mütter oder Väter einen Kredit beantragen, tun sich die Banken oft schwer, den Kredit für Alleinerziehende zu bewilligen. In der Regel fordern sie weitere Sicherheiten an. Bei Alleinerziehenden ist immer nur ein Gehalt vorhanden, von dem aber mindestens zwei oder mehr Personen leben müssen. Andere Einkünfte wie Kindergeld und Unterhalt zählen nicht zum pfändbaren Einkommen. In der Regel ist deswegen kaum frei verfügbares Einkommen vorhanden. Wenn doch: Ist es so gering, dass der Kredit noch zusätzlich zu besichern ist. Zwar lässt sich theoretisch annehmen, dass allein erziehende Mütter von den Vätern ihrer Kinder Unterhalt bekommen. Wenn nicht, leistet das Jugendamt einen Unterhaltsvorschuss und Kindergeld fließt auch. Doch diese Einnahmen sind nicht pfändbar und deswegen für die Kreditvergabe nicht relevant. Bei der Haushaltsrechnung und der Berechnung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit von Alleinerziehenden finden Unterhalt und Kindergeld keine Berücksichtigung. Deswegen bekommen allein erziehende Mütter oder Väter oft keinen Kredit, wenn sie der Bank nicht noch andere Sicherheiten stellen können.

Wie Alleinerziehende zum Kredit kommen

Es gibt natürlich auch alleinerziehende Mütter oder Väter, die ein sehr gutes Einkommen haben und deswegen auch kreditwürdig sind. In solchen Fällen steht einem Kredit für Alleinerziehende auch gar nichts im Weg. Bei allen anderen Personen, wie bei den Durchschnittsverdienern oder bei Müttern, die aufgrund der Kindererziehung nur in Teilzeit arbeiten, erwarten die Banken, dass zur Sicherheit ein geeigneter Bürge mit in den Vertrag geht. Auf den Bürgen stellen die Banken den Kredit ab.

Insofern ist den Alleinerziehenden zu empfehlen, schon im Vorfeld einen geeigneten Bürgen zu suchen, der bereit wäre, den Kredit für Alleinerziehende mit zu unterschreiben. Infrage kommen zum Beispiel die Eltern oder die Großeltern. Alternativ kann auch ein Geschwister oder ein guter Freund/Freundin die Bürgschaft übernehmen. Mit einer solventen Bürgschaft im Vertrag bewilligen Banken Kredite auch an Alleinerziehende, die ein nicht so hohes Einkommen nachweisen können.

Wenn die Bank den Kreditantrag ablehnt

Gelingt es allein erziehenden Müttern oder Vätern nicht, der Bank einen geeigneten Bürgen zu liefern, lehnen Banken den Kreditantrag ab. Wenn trotzdem dringender Kreditbedarf besteht, ist nach Alternativen zu suchen. Dabei kommt es dann immer darauf an, was mit dem Kredit bezweckt wird. Möbel und andere Haushaltsgeräte lassen sich beispielsweise auch im Versandhandel auf Raten finanzieren. Dort sind die Richtlinien zur Kreditvergabe weniger streng, weil die Ware als zusätzliche Sicherheit gilt. Hier ist allein wichtig, eine saubere Schufa Auskunft zu haben.

Wenn Alleinerziehende einen Barkredit brauchen

Noch schwieriger ist es, einen Kredit für Alleinerziehende zu bekommen, der als Bargeld zur freien Verwendung zur Auszahlung kommt. Wenn Alleinerziehende es bei mehreren Banken versuchen und nur Ablehnungen erfahren, sollten sie aufgeben. Alternativ kann versucht werden, sich das Geld privat von Freunden oder Verwandten zu leihen.

Fazit

Fakt ist, dass Alleinerziehende es ungleich schwerer haben, einen Kredit zu bekommen als Verheiratete. Das ist der Tatsache geschuldet, dass nur ein Einkommen zur Verfügung steht und dadurch der frei verfügbare Teil des Einkommens deutlich geringer ist, als bei Verheirateten. Da 90 Prozent der Alleinerziehenden Frauen sind, die ohnehin weniger verdienen als Männer, verschärft sich die Situation noch einmal.

Einzig positiv an der Sache ist, dass die Gefahr, sich trotz eines geringen Einkommens zu verschulden, geringer ist, wenn der Kredit für Alleinerziehende schwer zu bekommen ist.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage