Kredit für alle

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Grundsätzlich kann jeder, der in Deutschland lebt, einen Kredit beantragen. Leider gibt es nicht immer eine Zusage, denn es hängt von mehreren Faktoren ab, ob ein Kreditvertrag zustande kommt oder nicht. Die Banken prüfen zunächst das Einkommen.

Wichtig ist, ob es eine entsprechende Höhe hat, damit auch die Zahlung der monatlichen Rate abgesichert ist. Wenn diese Voraussetzungen vorhanden sind, wird die Schufa überprüft. Gibt es keine negativen Einträge bezüglich der Kreditwürdigkeit, bekommt der Kreditsuchende von jeder Bank einen Kredit für alle.

Die etablierten Banken

Viele suchen zunächst die etablierten Banken auf oder begeben sich zu ihrer Hausbank. Doch damit entgeht ihnen ein wertvoller Zinsvorteil, denn das Angebot der Online-Banken ist in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen. Online-Banken bieten auch einen Kredit für alle, aber zu deutlich besseren Konditionen. Über die Vergleichsrechner lässt sich schnell die passende Bank finden. Ein Link führt in der Regel direkt zum Angebot und der Nutzer kann einen Kredit direkt über das Internet beantragen.

Die Schufa-Überprüfung läuft im Hintergrund ab, und wenn diese nicht negativ ausfällt, gibt es eine vorläufige Kreditzusage. Viele denken, dass diese verbindlich ist. Das ist aber nicht der Fall, denn zunächst müssen die entsprechenden Unterlagen, wie zum Beispiel die letzten drei Einkommensbescheinigungen und unter Umständen eine Kopie des Arbeitsvertrages der Bank übersandt werden. Erst nach Unterschrift des Kreditvertrages hat die Sache ihre Gültigkeit.

Probleme mit der Kreditwürdigkeit

Wenn die Kreditwürdigkeit bereits gelitten hat, dann verweigern die Banken in Deutschland einen Kredit. In diesen Fällen kann ein Bürge hilfreich sein, der allerdings dann für den Kredit haftet, wenn dieser nicht ordnungsgemäß zurückgezahlt wird.

Einen Kredit für alle aus dem Ausland zu beantragen, wäre eine andere Möglichkeit für Menschen mit einer negativen Bonität. Dieser Kredit hat den Vorteil, dass er auch nicht der Schufa gemeldet wird. Beantragen können ihn Berufstätige, die eine unselbstständige Arbeit haben. Freiberufler, Selbstständige und Arbeitslose sind davon ausgeschlossen.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage