Krankenversicherung

Wissenswertes über Krankenversicherungen in Deutschland

Das Krankenversicherungssystem in Deutschland gehört zu den Sozialversicherungen. Diese bilden eine wichtige Stütze für den modernen Sozialstaat. Im Allgemeinen übernehmen Krankenversicherungen alle Kosten, die für die Erhaltung und Wiederherstellung der Gesundheit des Versicherten medizinisch notwendig sind. Vorsorgeuntersuchungen sind somit ebenso Teil eines umfassenden Krankenversicherungsschutzes wie Behandlungen bei einer akuter Erkrankung.

Im Allgemeinen lässt sich das Krankenversicherungssystem in Deutschland in gesetzliche und private Krankenversicherungen unterteilen. Beide Versicherungsformen unterscheiden sich hinsichtlich ihres Leistungsumfanges und der Beitragsbemessung zum Teil erheblich voneinander.

Generell steht der Abschluss einer privaten Krankenversicherung (PKV) allen freiberuflich und selbständig tätigen Personen in Deutschland offen. Zudem können auch Arbeitnehmer eine PKV in Anspruch nehmen, deren jährliches Bruttoarbeitsgehalt die Pflichtversicherungsgrenze von derzeit 49.950 Euro übersteigt.

Auch Studenten können die Vorteile einer PKV in Anspruch nehmen. Das Einkommen des Studierenden spielt hierbei keine Rolle. Anders als in der GKV können eigene Kinder in einer PKV nicht kostenfrei familienversichert werden. Die anfallenden Beiträge für eigene Kinder sind jedoch in der Regel im niedrigen Bereich angesiedelt.

Der typische Leistungskatalog einer PKV im Vergleich zur GKV

Eine PKV im Allgemeinen überzeugt viele Versicherte durch einen besonders breit gefächerten Leistungskatalog. Dieser unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht deutlich von dem einer gesetzlichen Krankenversicherung (GKV).
Folgend stichpunktartig und ohne Anspruch auf Vollständigkeit einige Beispiele aus dem Leistungsspektrum einer privaten Krankenversicherung:

– Übernahme der Kosten von alternativen Heilmethoden
– Anspruch auf ein Einzelzimmer bei stationären Aufenthalten
– Behandlung durch den Chefarzt bei stationärer Unterbringung
– Volle Kostenübernahme von Zahnersatz oder Sehhilfen
– Kostenübernahme einer Vielzahl von speziellen Vorsorgeuntersuchungen

Im Allgemeinen kann jeder Versicherte den gewünschten Versicherungsschutz in einer PKV nach dem Baukastenprinzip selbst zusammenstellen. Dies bedeutet, dass nur für die Leistungen bezahlt werden muss, die der Versicherte auch wirklich im Fall der Fälle in Anspruch nehmen möchte. Es liegt auf der Hand, dass dieser individualisierte Versicherungsschutz eine enorme Flexibilität mit sich bringt.