Kleinkredite von Privatleuten

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Wenn die Banken und Sparkassen keinen Kredit vergeben wollen, dann liegt dies meist an der Bonität des Kreditnehmers. Diese muss nämlich eine gewisse Höhe erreichen, damit eine Kreditwürdigkeit vorliegt und das Ausfallrisiko bei der Rückzahlung des geliehenen Geldes so gering wie nur möglich ist.

Oftmals scheitert es am Einkommen oder an der Schufa, die Einträge bereithält, welche auf Zahlungsversäumnisse oder Verzögerungen hinweisen. Für die Kreditinstitute reicht dies schon aus, um einen Kreditantrag abzulehnen. Für die Betroffenen ist dies meist eine sehr ungünstige Situation, da sie das Geld aus dem Kredit dringen benötigen und nun schauen müssen, wie es auf anderen Wegen besorgt werden kann. In vielen Fällen bleiben dann nur noch Kleinkredite von Privatleuten übrig, die das finanzielle Loch schließen sollen und das dringend benötigte Geld bereitstellen.

Wo man Kleinkredite von Privatleuten findet

Kann man sich das Geld nicht im privaten Umfeld leihen, dann lassen sich Kleinkredite von Privatleuten in der Regel über das Internet am besten finden. Auf entsprechenden Portalen werden Geldgeber und Suchende so zusammengeführt, dass am Ende ein Kreditvertrag auf privater Basis zustande kommen kann. Dabei muss man allerdings immer bedenken, dass Kleinkredite von Privatleuten mit anderen Konditionen einhergehen als Krediten, die man ganz regulär bei den Banken und Sparkassen aufnehmen kann. Hier bestimmen die privaten Geldgeber die Konditionen. Und diese sind nicht an Vorgaben einer Zentralbank oder an gesetzliche Regelungen gebunden. Zinsen und sonstige Konditionen können frei festgelegt werden.

Als Kreditnehmer sollte man deshalb im Vorfeld genau schauen, ob das vorliegende Angebot auch lohnenswert ist. Einen guten Eindruck darüber bekommt man, wenn man es mit einiem regulären Angebot von einer Bank vergleicht. Weichen die Zinsen zu sehr voneinander ab, sollte man die Finger davon lassen und lieber nach anderen Angeboten rund um Kleinkredite von Privatleuten suchen. So sollte der Zinssatz möglichst nicht über 13% liegen. Auch sollte keine Vorkasse oder zusätzliche hohe Gebühren fällig werden.

Die Vorteile von einem privaten Kredit

Auch wenn ein privater Kredit etwas teurer ausfällt als andere Kredite, so bringt er auch einige Vorteile mit sich. Zum Beispiel wird die Schufa für den Kredit nicht abgefragt. Gibt es dort Probleme, bleiben diese verborgen. Ebenso wird der Kredit nicht in der Schufa eingetragen, was keine weitere Schwächung der Kreditwürdigkeit bedeutet. Hinzu kommt, dass man mit vielen privaten Geldgebern die Rückzahlungsmodalitäten individuell verhandeln kann. Bei einem Kredit über die Bank ist dies kaum möglich.

Eine solche Variante der Geldaufnahme hat somit ihre Vor- aber auch ihre Nachteile, die man gegenüberstellen und dann überlegen muss, wie wichtig der Kredit ist und ob man mit allen Aspekten leben kann oder möchte. Kann man dies nicht, sollte man den Kredit nicht aufnehmen. Kann man es, dann kann der Kredit eine gute Alternative zu herkömmlichen Krediten darstellen und oftmals die einzige Möglichkeit sein, das sich auftuende finanzielle Loch zu schließen.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage