Kleinkredit für Arbeitslose

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Es gibt wohl heutzutage keine Berufsgruppe mehr, die von Arbeitslosigkeit ausgenommen ist. Nur Staatsdiener, ob als Beamter oder ziviler Beschäftigter, hat keine Sorgen damit. Es sind jedoch besonders die privaten Unternehmen, die ihre Mitarbeiter entlassen, wenn die Auftragslage nicht mehr so rosig ist.

Immer mehr Firmen nutzen sogar die Angebote der Leiharbeitsfirmen und stellen keine eigenen Leute mehr ein. Das verschärft die Lage auf dem Arbeitsmarkt. Wer nicht sofort nach Eintritt der Arbeitslosigkeit wieder einen Job findet, droht im Hartz 4 zu landen. Noch schwieriger wird die Situation, wenn ein wichtiges Haushaltsgerät kaputt geht. Für den Neukauf fehlt oftmals das Geld. Doch, wie sieht es mit einem Kleinkredit für Arbeitslose aus?

Die Hausbank und der Kleinkredit für Arbeitslose

Solange die Hausbank noch nichts von der Arbeitslosigkeit erfährt, kann ein Kredit über das Girokonto verwirklicht werden. Die meisten Kontoinhaber in Arbeit haben ein Überziehungslimit auf dem Konto. Ist dieses Limit erst einmal eingeräumt, fragt die Bank nicht weiter nach. Ein Kleinkredit für Arbeitslose kann nur auf diesem Weg erfolgen, denn offiziell vergeben die Banken keinen Kredit an Arbeitslose. Der Vorteil des Dispos liegt darin, dass der Kontoinhaber die Bank vorher nicht um Erlaubnis fragen muss. Ganz selbstverständlich kann dieser Dispo im Rahmen des Limits genutzt werden. Doch man sollte allerdings diesen Dispo wirklich nur im Notfall, oder für Umschulungsmaßnahmen nutzen. Es wäre falsch, diesen für den Kauf von Konsumgütern einzusetzen.

Vorsicht vor Überschuldung

Dieser Dispo auf dem Girokonto ist nicht billig. Wer ihn einmal nutzt, kommt schwer davon los. Besonders Arbeitslosen, deren Einkünfte nur gering sind, dürfte die Rückführung ins Plus große Schwierigkeiten machen. Auf der sicheren Seite ist man erst, wenn man wieder einen Job gefunden hat. Das sollte unbedingt in den ersten Monaten der Arbeitslosigkeit erfolgen. Je länger die Arbeitslosigkeit nämlich dauert, umso schneller sinkt auch die Motivation und man fühlt sich nicht mehr als vollwertiger Mensch.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage