Festgeld

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Das Festgeld ist bei privaten Anlegern in Deutschland eine besonders beliebte Form der sicheren Geldanlage. Als klassisches Einlagenprodukt wird das Festgeld von fast allen Banken angeboten, die im Privatkundengeschäft aktiv sind. Besonders attraktiv wird das Festgeld aufgrund der im Vergleich zu anderen Einlagenprodukten hohen Renditen.

Bei den meisten Banken sind Festgeldkonten für fast alle Kunden zugänglich. Eine wichtige Voraussetzung, die für die Eröffnung eines Festgeldes fast immer erfüllt werden muss, ist die Anlage eines bestimmten Mindestanlagebetrages. Dieser liegt in der Regel zwischen 500 und 2.500 Euro.

Festgeld: Sichere Anlage und hohe Rendite

Aufgrund der Mindestanlagebeträge und der Tatsache, dass keine laufenden Einzahlungen erfolgen können, eignet sich das Festgeld nicht für das Ansparen von Kapital, sondern nur für die Anlage bereits vorhandenen Kapitals. Die Anlage auf einem Festgeld setzt außerdem immer auch einen vergleichsweise langfristigen Anlagehorizont voraus.

Für gewöhnlich werden Festgeldkonten mit Laufzeiten zwischen 12 und 120 Monaten angeboten, sodass vor allem mittel- bis langfristig orientierte Anleger das Festgeld als Anlage nutzen. Die lange Kapitalbindung ermöglicht aber auch eine attraktivere Rendite als zum Beispiel bei täglich fälligen Einlagen oder kurzfristigen Termingeldern.

Kein Risiko dank Einlagensicherung

Seit 2010 haftet der staatliche Einlagensicherungsfonds in Deutschland bis zu einem Betrag von 100.000 Euro pro Bank und Person, sodass die Anlage auf Festgeldkonten in der Regel ohne jedes Risiko möglich ist. Aber auch größere Anlagebeträge können normalerweise bedenkenlos auf dem Festgeld deponiert werden, da zumindest deutsche Banken durch private Einlagensicherungen ihre Kunden gegen den Verlust ihrer Einlagen versichern.

Festgelder sind illiquide!

Den Vorteilen der hohen Rendite und maximalen Sicherheit stehen bei der Festgeldanlage auch Nachteile gegenüber. Vor allem die eingeschränkte Liquidität sollte bei der Entscheidung für ein Festgeldkonto nicht vernachlässigt werden. Normalerweise ist es für den Anleger nicht oder nur in Verbindung mit finanziellen Nachteilen möglich, einen auf einem Festgeldkonto investierten Betrag vor dem Ablauf der vereinbarten Produktlaufzeit zu verfügen.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage