Darlehen für Führerschein

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Ein Darlehen für den Führerschein kann in jedem Alter interessant sein. Besonders häufig ist natürlich der Wunsch nach einem Kredit für den Führerschein bei der jungen Generation.

Darlehen für den Führerschein – Kreditvoraussetzungen

Das Darlehen für den Führerschein ist ein ganz normaler Kleinkredit. Ein Pkw-Führerschein kostet in Deutschland, abhängig von der Fahrschule, etwa 1.200 Euro – 2.500 Euro. Günstige Kleinkredite, mit einer Kreditsumme bis zu 5.000 Euro, lassen sich über den Kreditvergleich leicht ermitteln. Als bonitätsunabhängiger Festzinskredit lässt sich der Kredit für den Führerschein bereist ab 4,75 Prozent Effektivzins finden. In der Gegenüberstellung zu Führerscheinkrediten, die über die Fahrschule vertrieben werden, lässt sich so etwa die Hälfte der Zinsen sparen.

Die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Kreditantrag sind die Volljährigkeit und eine saubere Schufa. Außerdem sollte das Arbeitseinkommen oberhalb der Pfändungsfreigrenzen liegen. Bei einer alleinstehenden Person ohne Unterhaltsverpflichtungen beträgt das Mindesteinkommen damit etwa 1.050 Euro netto. Wer weniger verdient, der kann die Bonitätslücke durch einen solventen Bürgen schließen. Der teure Führerscheinkredit über die Fahrschule setzt übrigen die gleichen Anforderungen voraus, wie der günstige Onlinekredit.

Lösungsoptionen bei Finanzierungsproblemen

Nicht jeder hat ein Einkommen oberhalb der Pfändungsfreigrenzen. Gerade in der Altersgruppe der jungen Erwachsenen befinden sich noch viele in der Ausbildung, wenn sie den Führerschein machen wollen. Ein Ausweg aus dieser Kreditklemme, der ist nicht ohne Einschränkungen zu finden. Zunächst ist es wichtig, möglichst Kosten zu sparen. Es muss nicht die teure Ferienfahrschule sein, die zum Führerschein verhilft. Die oben genannten Führerscheinkosten stammen vom ADAC.

Sie beweisen, nicht nur der Kreditvergleich beim Darlehen für den Führerschein, sondern auch der Fahrschulvergleich lohnt sich. Eine Summe von 1.200 Euro lässt sich leichter aufbringen, als etwa die doppelte Summe. Ist eine günstige Fahrschule gefunden, dann kann es noch etwa ein halbes Jahr bis zur Führerscheinprüfung dauern. Innerhalb dieser Zeit können Teilzahlungen geleistet werden.

Wer es schafft etwa 200 Euro im Monat als Teilzahlung aufzubringen, der ist aus dem Schneider. Er hätte bei der günstigsten, vom ADAC gefundenen Fahrschule, die ist in Berlin, bereits den Führerschein bezahlt. Natürlich kann niemand vom Allgäu bis nach Berlin fahren, nur um an der Fahrschule zu sparen. Doch ein Führerschein für 1.500 – 1.600 Euro ist in jedem Teil Deutschlands realistisch. Das Darlehen für den Führerschein ist damit auf etwa 500 Euro geschrumpft.

Wie kann der Differenzbetrag finanziert werden?

Sogar Auszubildende haben einen kleinen Dispokredit. Etwa in Höhe eines Ausbildungsgehaltes kann das Konto, nach Rücksprache, überzogen werden.

Alternativ lässt sich das Darlehen für den Führerschein von privaten Geldgebern beantragen. Kleine Summen lassen sich fast immer von privat finanzieren. Der Kontakt zu Anlegern lässt sich einfach und kostenlos über eine der beiden großen Plattformen für private Kredite herstellen.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage