Blitzkredite für Arbeitslose

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Wer arbeitslos ist, steckt in einer schwierigen Situation, denn das Geld, das von den Arbeitsämtern oder Sozialämter monatlich überwiesen wird, reicht zum Leben einfach nicht aus. Was folgt ist, dass sich die Rechnungen stapeln. Das führt wiederum zu einer negativen Schufa, denn wird eine Rechnung nicht pünktlich gezahlt, erfolgt ein negativer Eintrag.

Darunter leidet die Bonität, denn auch wenn die Arbeitslosigkeit beendet ist, bleibt der negative Eintrag auch nach der Bezahlung noch für weitere drei Jahre im Bestand der Schufa. Jetzt kommen so manche auf die Idee, einen Kredit mit möglichst schneller Auszahlung zu beantragen. Blitzkredite für Arbeitslose werden oft beworben, doch was steckt wirklich dahinter?

Blitzkredite für Arbeitslose

Auch wenn damit geworben wird, so werden die Interessenten doch enttäuscht werden. Es gibt nämlich definitiv keine Blitzkredite für Arbeitslose im klassischen Sinn. Wer dringend Geld braucht muss andere Wege gehen. Möglich aber nicht zu empfehlen ist die Nutzung des Girokonto. Fast jeder erhält ein Limit, das genutzt werden kann, wenn das Geld einmal knapp wird.

Die Höhe wird vom monatlichen Geldeingang bestimmt, der meistens durch einen Arbeitgeber kommt. So lange die Bank nicht von der Arbeitslosigkeit erfährt, bleibt dieser Dispokredit auch weiterhin bestehen und kann jederzeit genutzt werden. Das sollte jedoch nur in Angriff genommen werden, wenn ein Ausgleich absehbar ist. Außerdem fallen, je nach Bank, bis zu 17 Prozent Zinsen an.

Ein Kredit mit Bürge

Ein Kredit mit Bürge kommt auch nicht infrage, weil der eigentliche Kreditnehmer immer noch der Arbeitslose wäre. Allerdings könnte ein naher Verwandter einen Blitzkredit auf seinen Namen aufnehmen, wenn die Schufa einwandfrei ist und dieser nicht selbst ohne Arbeit ist. Diese Variante setzt aber ein sehr großes Vertrauen voraus, denn letztendlich haftet der Verwandte für den Kredit.

Geld von den Ämtern

Hartz 4 Bezieher können mit zinslosen Darlehen vom Sozialamt rechnen, wenn wichtige Haushaltsgegenstände kaputt gehen. Das ist zum Beispiel bei einer Waschmaschine der Fall. In kleinen monatlichen Beträgen wird dem Empfänger von Sozialleistungen die Rate abgezogen, ohne dass Zinsen dafür verlangt werden.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage