Blitzkredit für Geringverdiener

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Ein spezieller Blitzkredit für Geringverdiener wird von den Banken nicht vorgehalten. Im Gegenteil: Für Geringverdiener ist es deutlich schwerer, einen Kredit aufzunehmen als für Normal- oder Besserverdienende. Das liegt in der Natur der Sache, obwohl der, der wenig verdient, eher Kredit braucht, weil er nicht viel sparen kann. Kredit bekommt immer nur der, der eigentlich genug Geld haben müsste. Das Problem lässt sich damit begründen, dass die Banken das Risiko scheuen. Bei der Vergabe von Krediten wollen sie sicher sein, dass sie das verliehene Geld auch wieder zurückbekommen.

Wenn es um einen Blitzkredit für Geringverdiener geht, stehen die Kreditsuchenden vor der Aufgabe, eine Bank finden, die nicht so hohe Ansprüche an die Bonität der Kreditnehmer stellt. Es gibt Banken am Finanzmarkt, die entscheiden großzügig und es gibt andere Banken, die lehnen Kreditanfragen schnell ab, selbst wenn die Schufa-Auskunft der Kreditantragsteller in Ordnung ist. Bei Geringverdienern sind Banken wie die Targobank oder die CreditPlus Bank beliebt, die auch risikoreichere Geschäfte eingehen und sich das höhere Risiko über höhere Zinsen bezahlen lassen.

Der Blitzkredit für Geringverdiener ist teurer

Da die Banken, die Kredite an Geringverdiener vergeben, ein höheres Risiko eingehen, müssen die Kunden das in Form höherer Zinsen und damit höherer Kreditkosten bezahlen. Wer nicht viel verdient und bei den genannten Banken einen Blitzkredit für Geringverdiener aufnimmt, kann davon ausgehen, dass der effektive Jahreszins bei seinem Kredit dann deutlich über dem Durchschnitt liegt.

Einen Kreditvermittler einschalten

Wer es sich allein nicht zutraut, eine Bank zu finden, die trotz geringen Einkommens einen Kredit vergibt, kann einen Kreditvermittler zwischenschalten. Die Kreditvermittler arbeiten mit zahlreichen Partnern im In- und Ausland zusammen. Sie sind deswegen in der Lage auch eine Bank zu finden, die bei ihren Kreditentscheidungen risikofreudiger ist. Aber auch hier wird der Zins dann immer eher auf dem oberen Niveau liegen. Hinzukommt, dass bei erfolgreicher Vermittlung eines Kredites zusätzlich eine Vermittlungsprovision zu zahlen ist, die den Kredit noch einmal verteuert.

Was Geringverdiener beachten sollten

Wer einen Kredit aufnimmt, geht eine Zahlungsverpflichtung ein, die während der Laufzeit des Vertrages regelmäßig bedient werden muss. Kreditsuchende sollten sich von daher sicher sein, dass sie trotz ihres geringen Einkommens in der Lage sind, die Raten zu zahlen. Wichtig ist, darauf zu achten, dass sie nicht in die Schuldenfalle geraten, weil sie sich finanziell übernehmen.

Wer wenig verdient, sollte es darüber hinaus vermeiden, eine Restschuldversicherung zum Kredit abzuschließen. Die Restschuldversicherung macht einen Kredit nur unnötig teurer und den Versicherungsschutz braucht der normale Kreditnehmer nicht, insbesondere dann nicht, wenn eine Lebensversicherung oder eine Risikoversicherung besteht.

 

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage