Autokredit während Ausbildung

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Die Zeiten, in denen die Ausbildung direkt vor der eigenen Haustür stattfinden konnte, sind schon lange vorbei. Viele junge Erwachsene zieht es nach dem Schulabschluss in die ferne. Sie wollen dort ihren Traumberuf erlernen, der vielleicht nur selten als Lehrberuf angeboten wird.

Oder sie haben in ihrer Heimat keinen geeigneten Ausbilder gefunden und müssen deshalb eine Ausbildung in der Ferne annehmen. Andere wiederum können zwar vor Ort lernen, müssen aber für den Besuch der Berufsschule längere Fahrtwege in Kauf nehmen. Können diese Wege nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurückgelegt werden, muss zwangsläufig in ein Fahrzeug investiert werden. Doch ein Auto ist teuer. Besonders dann, wenn es ein neueres Modell sein soll. Oftmals muss ein Autokredit während der Ausbildung aufgenommen werden, damit der Wunsch nach Mobilität erfüllt werden kann.

Die Hürden bei einem Autokredit während der Ausbildung

Leider sind die Banken und Sparkassen nicht sonderlich erfreut, wenn man als Auszubildender nach einem Kredit fragt. Das Einkommen ist in den seltensten Fällen hoch genug, um einen Kredit aufzunehmen. Und sollte es doch ausreichen, dann gibt es Probleme mit der Anstellung. Ein Lehrvertrag ist in der Regel auf drei Jahre begrenzt. Im Anschluss muss man sich um eine neue Anstellung und somit auch um einen neuen Arbeitsvertrag bemühen.

Kann der Kredit nicht innerhalb der Ausbildungszeit zurückgezahlt werden, wird man keine deutsche Bank finden, die den Autokredit während der Ausbildung genehmigen wird, da die feste Anstellung fehlt. Es muss daher geschaut werden, wie die Hürden so umschifft werden können, damit der Kredit am Ende doch noch aufgenommen werden kann.

Angebote suchen und analysieren

Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussehen mag, also ob man als Auszubildender einen Kredit für ein Fahrzeug aufnehmen kann, so muss man immer erst einmal davon ausgehen, dass viel möglich ist. Man muss es nur wollen und man muss wissen, wie es funktioniert. Aus diesem Grund sollte man im ersten schritt Angebote einholen und genau schauen, welche Voraussetzungen an die Kreditaufnahme geknüpft werden.

Der Mitantragsteller

In der Regel verlangen die Banken nach einem Mitantragsteller, wenn man selbst kein ausreichend hohes Einkommen vorweisen kann. Dies gilt auch bei einem Autokredit während der Ausbildung. Als Auszubildender ist man in der angenehmen Situation, dass man die Eltern als Mitantragsteller nutzen kann. Die Banken sehen es gerne, wenn nahe verwandte diesen Job übernehmen. Mit den eigenen Eltern hat man somit die besten Kandidaten gefunden. Oftmals fragen die Banken dann sogar, ob die Eltern den Kredit nicht komplett selbst aufnehmen wollen, damit der Auszubildende damit überhaupt nicht in Berührung kommt. Möglich ist dies auf jeden Fall, da es für den Kauf des Fahrzeuges egal ist, wer das Geld dafür zur Verfügung stellt.

Als Mitantragsteller muss man nicht nur über ein akzeptables Einkommen verfügen, sondern auch immer eine gute Schufa vorweisen können. Ansonsten wird das Bankhaus den Kredit nicht genehmigen können.

Das gilt es zu beachten

Autokredite gibt es wie Sand am Meer. Es ist daher wichtig, dass man vor der Unterzeichnung eines Vertrages für einen Autokredit während der Ausbildung genau schaut, welche Konditionen mit dem Angebot verbunden sind. Nicht immer sind die Angebote der Autohäuser die beste Wahl, weil sie oftmals mit einer Anzahlung und einer recht hohen Schlussrate einhergehen. Ein einfacher Ratenkredit von der Hausbank hingegen sorgt für gleichmäßige Raten, die in ihrer Höhe so gesteuert werden können, dass sie das tägliche Leben nicht allzu sehr belasten.

Mit einem Vergleich kann sehr genau geschaut werden, welche Finanzierungsvariante am besten ist und die eigenen Bedürfnisse am ehesten befriedigt. Vielleicht lohnt im Vorfeld auch eine Beratung, die immer kostenlos ist und nicht zu einem Abschluss von einem Vertrag verpflichtet. Und sollte eine Sicherheit von der Bank verlangt werden, dann lohnt es sich immer, eine Restschuldversicherung anzubieten. Diese sichert nicht nur die Bank ab, sondern auch den Kreditnehmer. Sollte dieser Arbeitslos werden oder Aufgrund einer schweren Erkrankung nicht mehr arbeiten können, übernimmt die Restschuldversicherung die noch offenen Raten des Autokredit während der Ausbildung.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage