Autokredit für Rentner

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Grundsätzlich ist ein Autokredit für Rentner möglich, aber nicht alle Banken sind gegenüber Kunden aufgeschlossen, die ein gewisses Alter bereits überschritten haben. Bei den meisten Banken ist eine Altersgrenze festgelegt, die zwischen 60 und 72 Jahren liegen kann. Älter dürfen dann Kunden, die einen Kredit beantragen nicht sein. Diese Altersgrenzen stammen aus dem vorigen Jahrhundert. Sie wurden bisher nicht an die veränderte, deutlich höhere Lebenserwartung angepasst. Laut Statistik werden sowohl Männer als auch Frauen heute durchschnittlich älter als 80 Jahre. Wer in höherem Alter einen Autokredit für Rentner beantragt, kann Probleme bekommen, weil die Bank dann trotz entsprechend hoher Rente aufgrund des sogenannten biologischen Risikos den Kredit erst einmal verwehrt oder erwartet, dass eine jüngere Bürgschaft mit in den Vertrag geht.

Auch Rentner brauchen müssen mobil sein

Zwar sind die meisten Rentner so erzogen, dass sie keinen Kredit aufnehmen, weil sie dann Schulden machen, aber immer mehr der modernen Rentner können den Verlockungen einer Finanzierung zu günstigen Zinsen nicht widerstehen. Ihre Ersparnisse wollen sie für den Notfall auf der Bank lassen und mit einem Autokredit für Rentner ihr neues Auto finanzieren. Wenn Rentner einen Autokredit aufnehmen wollen, steht für sie im Vordergrund, eine Bank zu finden, die einen Autokredit auch für Rentner anbietet. Da kann es dann gut sein, dass der Kredit am Ende nicht mehr so günstig ist, weil das Alter bei bonitätsabhängigen Zinsen eine Rolle spielen kann.

Problemlos wird ein Autokredit für Rentner jedoch bewilligt, wenn eine jüngere Bürgschaft den Vertrag mit unterschreibt. Das kann entweder der Sohn oder die Tochter und auch ein Enkel sein. Um den Bürgen nicht zu sehr zu überlasten, sollte eine Übereignung des kreditfinanzierten Fahrzeuges erfolgen. Das bedeutet, wenn der Rentner als Kreditnehmer während der Laufzeit des Kredites verstirbt, darf der Bürge das Fahrzeug entweder ablösen oder die Raten weiter bezahlen und das Fahrzeug dann entweder selbst nutzen oder veräußern.

Vorsicht Angeboten mit Restschuldversicherung

Bei Rentnern jenseits der 70 Jahre ist der Abschluss einer Restschuldversicherung, die den Todesfall des Kreditnehmers absichert, meistens aufgrund der Versicherungsbedingungen nicht mehr möglich. Dennoch gibt es Banken, die Rentnern zur Sicherheit eine Restschuldversicherung verkaufen wollen oder den Abschluss der Restschuldversicherung sogar zur Bedingung für die Genehmigung macht. Auf diesen Deal sollten sich Rentner nicht einlassen. Die Kosten für die Restschuldversicherung sind vom Alter des Kreditnehmers abhängig und steigen mit jedem Jahr. Die Restschuldversicherung für den Autokredit kann für einen Rentner unterm Strich teurer sein, als die Kosten für Zinsen.

Rentner sollten über eine Autobank finanzieren

Auch für Rentner kann der Autokredit von der Autobank die beste Wahl sein. Bei den Autokrediten für Neuwagen zu attraktiven Konditionen wird meist eine Anzahlung gefordert. Rentner, die entsprechende Ersparnisse haben, sollten die Anzahlung erhöhen und damit eventuelle Altersbeschränkungen außer Kraft setzen. Kaum eine Autobank verwehrt einen Autokredit für Rentner, wenn auf den Fahrzeugpreis eine Anzahlung von 40 Prozent oder mehr erbracht wird.

Rentner, die viel Zeit haben, sollten sich, wenn sie einen Neuwagen kaufen wollen, der finanziert werden soll, vorab mit der Materie beschäftigen und sich nach geeigneten Finanzierungsmöglichkeiten umsehen. In vielen Fällen lässt sich trotz möglicher Probleme wegen des Alters eine akzeptable Lösung finden, mit der auch Autokredit für Rentner möglich wird.

 

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage