Darlehen trotz ALG2

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »

ALG 2 oder auch Hartz 4 ist eine Sozialleistung, die immer dann gezahlt wird, wenn keine Arbeit vorliegt oder wenn mit der vorliegenden Arbeit nicht ausreichend Geld verdient werden kann. In beiden Fällen bedeutet die Zahlung dieser Leistungen, dass man sich am finanziellen Existenzminimum bewegt und das größere Sprünge und Ausgaben eigentlich nicht möglich sind.

Vielmehr reicht das Geld gerade einmal aus, um die wichtigsten Kosten, die jeden Monat nun einmal anfallen, decken zu können. Soll aber einmal in etwas größeres investiert werden, wird es schwer, das Geld dafür aufzubringen. Denn ein Ansparen des Geldes bei einem Bezug von ALG 2 ist kaum möglich. Viele Verbraucher denken deshalb über ein Darlehen trotz ALG2 nach, welches das benötigte Geld bereitstellen soll und so dabei hilft, das auch einmal etwas Größeres angeschafft werden kann.

Ein Darlehen und ALG 2 passen nicht zusammen

Ein Darlehen trotz ALG2 ist nichts, wo die Banken und Sparkassen sofort zustimmen werden. Sie wissen sehr genau, dass man als ALG 2 Empfänger nur sehr wenige finanzielle Mittel hat und daher nicht in der Lage sein wird, das Darlehen zu bedienen. Sie werden diesem deshalb auch nur dann zustimmen, wenn man einen solventen Mitantragsteller benennen kann. Meist sogar nur dann, wenn der Mitantragsteller das Darlehen trotz ALG2 alleine aufnimmt und der eigentliche Kreditnehmer gar nicht erst in Erscheinung tritt. Denn dann erfährt die Bank oder die Sparkasse auch nicht, dass nur ALG 2 bezogen wird und kann dies auch nicht als Ablehnungsgrund für den Kredit anführen. Doch ist es wirklich ratsam, ein Darlehen trotz ALG2 aufzunehmen?

Das Gewissen muss entscheiden

Ein Darlehen trotz ALG2 ist eigentlich keine gute Idee, da die Probleme, die sich daraus mit großer wahrscheinlichkeit ergeben werden, für die Zukunft nicht förderlich sind. Wer kein Geld hat, kann auch kein zusätzliches Geld für die Begleichung von einem Darlehen ausgeben. Denn das ALG2 geld erhöht sich ja nicht, nur weil man ein Darlehen aufgenommen hat. Kann das Darlehen aber nicht beglichen werden, wird auch der Mitantragsteller dafür von der Bank oder der Sparkasse zur Rechenschaft gezogen. Man zieht somit eine zweite Person in die eigenen finanziellen Probleme hinein. Besser ist es da, nach Alternativen zu schauen, die besser händelbar sind und die niemand anderen belasten können.

Hilfe vom Amt in Anspruch nehmen

Wird das Darlehen trotz ALG2 zum Beispiel dafür benötigt, um sehr wichtige Dinge anzuschaffen oder zu ersetzen, dann kann man durchaus mit Hilfe vom Amt rechnen. Das Arbeitsamt stellt nämlich auch zinslose Darlehen zur Verfügung, wenn der Grund für die Aufnahme plausibel ist. So kann man mit der finanziellen Unterstützung vom Amt rechnen, wenn beispeilsweise die Waschmaschine ersetzt werden muss, wenn die Nebenkosten nachgezahlt werden müssen oder wenn ein Auto angeschafft werden muss, damit eine Arbeit aufgenommen werden kann.

Ob der eigene Grund für das Darlehen wichtig genug ist, damit man das Geld vom Amt bekommt, sollte immer individuell geklärt werden. Fakt ist, dass es in wichtigen Fällen immer Unterstützung vom Amt gibt. Und dies zinslos und so strukturiert, dass die Summe in Kleinstraten und über viele Monate bequem zurückgezahlt werden kann. Ein Darlehen von der Bank wäre somit nicht nötig.

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »